Eine große Zuschauerresonanz, sportlich gute Leistungen, eine gute Organisation und prächtige Stimmung – wenn man die Gladbacher dabei ausnimmt - prägten den Telekom-Cup am Samstag in der Arena. Natürlich dürfen die Spiele und die Erfolge der Fortuna in diesem Rahmen nicht überbewertet werden. Aber die Mannschaft hat eine Struktur und ein Konzept. Es ist zu sehen, wie sich die Spieler gegenseitig helfen und es in der Mannschaft funktioniert. Natürlich gibt es immer noch Steigerungsbedarf und-potenzial. Aber das ist Klagen auf hohem Niveau, wenn man gegen zwei Bundesligisten in 90 (regulären) Minuten keinen Gegentreffer kassiert. Das Spiel gegen Sandhausen in elf Tagen wird ganz anders laufen, und da wäre eine Nullnummer für viele eher eine Enttäuschung.

Auf dem gestrigen Neujahrsempfang ohne jegliche Misstöne zeigte sich der Zusammenhalt der Fortuna-Familie. Die Vereinsführung gab dabei der Hoffnung Ausdruck, dass die Entwicklung so fortschreitet und die Unterstützung aus dem Umfeld weiterhin so erfolgt. Für den langfristigen Erfolg ist das eine wichtige Voraussetzung.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer