wza_176x184_482840.jpeg
Von Matthias Goergens.

Von Matthias Goergens.

Von Matthias Goergens.

Zahl der Mitglieder verzehnfacht, Millionenschulden abgebaut, und die erste Mannschaft mischt im Aufstiegsrennen mit. Selten machte der Verein Fortuna Düsseldorf so eine gute Figur wie zurzeit. Und der sportliche Erfolg dürfte es den Verantwortlichen bei der morgigen Mitgliederversammlung im Rather Dome leicht machen.

Aber die gute Stimmung birgt ebenso Gefahren wie die zu erwartende große Masse an Neumitgliedern, denen die Lehren aus der Beinahe-Pleite vor zwölf Jahren nur vom Hörensagen bekannt sind. Mögliche Abstimmungen oder Anträge werden womöglich zu unkritisch durchgewunken.

Auch bei den beantragten Satzungsänderungen heißt es, genau hinzuschauen auf die Arbeit der Funktionäre. Selbst wenn sie durchaus sinnvoll erscheinen. Dass der Wahlausschuss mit drei Empfehlungen die Wahlen für fünf Aufsichtsratsposten vorab fast entscheidet, ist nicht gerade sauber gelaufen. Der sportliche Erfolg und die gute Stimmung rund um die Fortuna dürfen die Wachsamkeit der Mitglieder auch künftig nicht schwächen.

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer