Der Stürmer wird nach Frankfurt ausgeliehen.

Timm Golley. Foto: Archiv/Horstmüller GmbH
Timm Golley. Foto: Archiv/Horstmüller GmbH

Timm Golley. Foto: Archiv/Horstmüller GmbH

Timm Golley. Foto: Archiv/Horstmüller GmbH

Düsseldorf. Am Auftakttraining seiner bisherigen Kollegen nahm Timm Golley gar nicht mehr teil. Der 23 Jahre alte Stürmer wird bis zum Saisonende an den FSV Frankfurt ausgeliehen. „Man hat selbst bei seinem Kurzeeinsatz und der Torvorbereitung im Spiel gegen Union Berlin gesehen, was für ein großes Talent Timm ist“, sagte Oliver Reck Montag nach der Bekanntgabe der Entscheidung. „Aber die Konkurrenz ist im Offensivbereich so groß, dass ich ihm keine Einsatzzeiten garantieren konnte.“

Das sieht wohl in Frankfurt anders aus. Deshalb drängten Berater Manfred Müller und Golley selbst die Fortuna, dass er die Chance zu einem Wechsel nutzen dürfe. „Wir erhoffen uns schon, dass er jetzt beim FSV Spielpraxis bekommt und uns so in der kommenden Saison weiterhelfen wird“, sagte Reck über den „Spätstarter“.

Der Trainer ist sich sicher, dass er ein großes Talent sei. Golley (Foto) wurde vor einem guten Jahr aus der zweiten in die erste Mannschaft befördert, kam aber in dieser Spielzeit kaum auf Einsatzzeiten. Dass für Golley ein neuer Spieler geholt wird, schloss Sportvorstand Helmut Schulte aus: „Unsere derzeitige Kadergröße reicht völlig aus.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer