Gegen Schalke 04 spielte die Suker-Elf zu naiv.

Das Logo des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Foto:
Das Logo des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Foto:

Das Logo des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Foto:

dpa

Das Logo des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Foto:

Düsseldorf. Nach der letztlich ernüchternden 0:3-Niederlage gegen den FC Schalke 04 nimmt Fortunas U 19 am Samstag bei Viktoria Köln einen neuen Anlauf auf den zweiten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga der A-Junioren. „Gegen Schalke sah es teilweise so aus, als hätte eine Herren- gegen eine Schülermannschaft gespielt“, monierte Trainer Sinisa Suker. Derlei Lehrgeld möchte der Nachwuchs vom Flinger Broich am Samstag gegen den Aufsteiger natürlich nicht bezahlen. Die mit drei Punkten aus drei Spielen identisch gestarteten Domstädter zählen zu den Konkurrenten, die die Fortuna im Kampf um den Klassenerhalt in der Endabrechnung hinter sich lassen möchte.

Sisic verlangt für das Spiel gegen Schalke 04 eine weitere Steigerung

Fortunas U17 hat in der B-Junioren-Bundesliga in Schalke 04 am Sonntag eines der Topteams zu Gast. Die „Knappen“ sind mit zwei Siegen optimal aus den Startlöchern gekommen. Fortunas Trainer Samir Sisic weiß, dass sich sein Team im Vergleich zum 3:0 über Bielefeld erneut steigern muss, um gegen Schalke zu bestehen. „Wir waren gegen die Arminia nur in wenigen Situationen ungeordnet. Da wurde es sofort brenzlig. Das darf uns morgen nicht passieren“, sagt Sisic.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer