Funkels Mannschaft lässt viele Chancen liegen. Ein Doppelschlag der Briten entscheidet das Spiel in Bischofshofen.

TESTSPIEL
In dieser Szene stoppt Lewis Dunk (r.) Fortunas Jerome Kiesewetter. Am Ende war Club aus der englischen Premier League effizienter.

In dieser Szene stoppt Lewis Dunk (r.) Fortunas Jerome Kiesewetter. Am Ende war Club aus der englischen Premier League effizienter.

Christof Wolff

In dieser Szene stoppt Lewis Dunk (r.) Fortunas Jerome Kiesewetter. Am Ende war Club aus der englischen Premier League effizienter.

Bischofshofen. Im fünften Testspiel der Saisonvorbereitung hat Fortuna Düsseldorf die erste Niederlage kassiert. Gegen den englischen Premier-League-Aufsteiger Brighton & Hove Albion FC hieß es am Freitagabend nach 90 Minuten im österreichischen Bischofshofen 0:2 (0:0).

Nach vier Duellen mit unterklassigen deutschen Gegnern waren die Engländer der erste echte Prüfstein für die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel. Trotz der Anstrengungen der vergangenen Tage im Trainingslager von Maria Alm zeigte die Fortuna einen beherzten Auftritt. Ihlas Bebou und Rouwen Hennings hatten die ersten ordentlichen Chancen, nach etwas mehr als einer halben Stunde war es Marcel Sobottka, der knapp verzog. Erneut Sobottka (42.) und wenige Sekunden zuvor Niko Gießelmann gaben weitere nennenswerte Torschüsse ab.

Doch das klare Übergewicht an Chancen konnte der Zweitligist wieder einmal nicht in Tore umwandeln. Nach 74 Minuten traf Jamie Murphy zur überaus schmeichelhaften Führung des Premier-League-Clubs. Drei Minuten später erhöhte Tomur Hemed per Kopf. Das nächste Testspiel bestreitet die Fortuna am Dienstag gegen Zbrojovka Brünn. Red

 

Fortuna: Rensing – Ayhan, Hoffmann, Gießelmann – Bodzek – Kiesewetter (57. Schauerte), Bebou (70. Yildirim), Sobottka, Fink (57. Neuhaus), Schmitz (57. Lucoqui) – Hennings (70. Majic) Tore: 0:1 (74.) Murphy, 0:2 (77.) Hemed

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer