Fortuna_1200x628.jpg
$caption

$caption

Düsseldorf. Das Beste aus den begrenzten Möglichkeiten machte Fortunas U 23 während des fünftägigen Trainingslagers in Idstein. „Wir hatten ein gutes Hotel, vernünftige Trainingsbedingungen und ein sehr gutes Testspiel gegen Steinbach“, hob Taskin Aksoy kurz vor der Heimfahrt des Fußball-Regionalligisten die Vorzüge des Aufenthaltes im Taunus hervor. Einzig die angespannte Personalsituation machte dem Fußballlehrer zu schaffen. Einige Akteure wie Jannik Schneider oder Kaan Akca blieben dem Trainingslager komplett fern. Andere Spieler wie Rückkehrer Ahmet Cebe, Tom Zündorf, Sergen Sezen oder Dennis Dreyer fuhren zwar mit, konnten das Trainingspensum aber gar nicht oder nur eingeschränkt absolvieren. „Das war ohne Zweifel suboptimal“, monierte Aksoy,

Die A-Junioren Bastian Kummer, Muhayer Oktay und Maduka Okoye sowie die inzwischen alle fest verpflichteten Probespieler Agon Arifi (VfL Bochum U 19), Dario Bezerrah Ehret (1. FC Köln U 19) und Kaito Miyake (Higashi Higschool/Japan) sorgten dafür, dass Aksoy trotzdem ein vernünftiges Mannschaftstraining abspulen konnte. Beim 0:2 gegen den Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach zeigte Fortunas junges Team sehr gute Ansätze. Das 6:1 gegen die unterklassige TSG Wörsdorf (Tore: Dennis Dreyer (2), Agon Arifi, Sergen Sezen, Kaito Miyake, Tim Krafft) war gut für das Selbstvertrauen. magi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer