Interview
Adam Bodzek sitzt im Trainingslager unter Palmen.

Adam Bodzek sitzt im Trainingslager unter Palmen.

Fortuna.

Christof Wolff, Bild 1 von 2

Adam Bodzek sitzt im Trainingslager unter Palmen.

Oliva Nova. Selbst in einem Testspiel im Trainingslager kann Alemannia Aachen kein Tor gegen Fortuna erzielen und wartet seit 22 Jahren auf ein Erfolgserlebnis. „Wir haben dieses intensive Spiel verdient mit 3:0 gewonnen, spielerisch und vom Einsatz her eine gute Leistung gezeigt“, sagte Trainer Norbert Meier, der sich vor allem über das Auftreten von Winterzugang Adam Bodzek freute.

 

„Er war zwar froh, dass er nach so langer Wettspielpause dann nach knapp 80 Minuten raus durfte, aber er hat überzeugt und war sehr ballsicher.“ Neben dem neuen Sechser, der in der ersten Hälfte als Einstandsgeschenk sogar die Mannschaftsführerbinde tragen durfte, gefielen Marco Christ und Sandor Torghelle, der sein Team nach fünf Minuten mit einer starken Einzelleistung in Führung gebracht hatte.

Patrick Zoundi und Marcel Gaus (89.) sorgten für den Endstand.

 

Fortuna: Ratajczak – Schwertfeger, Lukimya, Thiago, van den Bergh (46. Zoundi) – Bodzek (77. Costa), Fink (46. Lambertz), Dum (83. Gaus) – Christ (60. Bröker) – Jovanovic (60. Guseynow), Torghelle (60. Beister)

 

Schiedsrichter: Carlos Diaz (Oliva);

 

Zuschauer: 250;

 

Tore: 1:0 (5.) Torghelle, 2:0 (66.) Zoundi, 3:0 (89.) Gaus;

 

Gelb: Christ, Bodzek / Höger, Kratz

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer