2. Bundesliga: Düsseldorf besiegt Karlsruhe 1:0. Hertha verliert in München, Aue spielt nur 1:1.

wza_354x246_783623.jpeg
Sascha Röslers Tor sichert der Fortuna drei wichtige Punkte.

Sascha Röslers Tor sichert der Fortuna drei wichtige Punkte.

Wolff

Sascha Röslers Tor sichert der Fortuna drei wichtige Punkte.

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf holt weiter auf. Nach dem sechsten Sieg in den letzten neun Spielen in der 2. Fußball-Bundesliga hat sich der Aufsteiger des vergangenen Jahres nach sechs Niederlagen zum Auftakt mit dem 1:0 gegen den Karlsruher SC bereits auf Platz elf (18 Punkte) geschoben.

Mit seinem Kopfballtreffer nach acht Minuten entschied Sascha Rösler das niveauarme, aber spannende Spiel. "Von der Lauffreude und der Einsatzbereitschaft ist das kaum noch zu toppen", sagte Fortunas Trainer Norbert Meier, der mit Stolz auf den vierten Heimsieg in Folge reagierte.

Auch Uwe Rapolder, der neue Trainer des Karlsruher SC, war nicht unzufrieden mit seinen Spielern, die ball- und kombinationssicherer wirkten. "Auch wenn wir unsere Überlegenheit vor allem in der zweiten Hälfte nicht nutzen konnten, bin ich ganz sicher, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagte er.

Das hoffen auch die Düsseldorfer, die sich eigentlich nur 20 Punkte als Ziel bis zur Winterpause gesteckt hatten. "Jetzt wollen wir mehr, schließlich werden noch sechs Zähler vergeben", sagte Matchwinner Sascha Rösler, dessen einziges Problem am Sonntag in der Arena das richtige Anstimmen der Sieger-Humba war.

Benjamin Lauth erzielt das Tor des Tages gegen Hertha BSC

Kollektives Schwächeln kennzeichnet das Bild an der Spitze der Tabelle. Nach zuletzt zwei Niederlagen hoffte Hertha-Trainer Markus Babbel in seiner Heimatstadt auf Besserung, doch den Gefallen tat ihm 1860 München nicht. Benjamin Lauth sorgte mit einem Schuss (8.) für das Tor des Tages, am Ende stand ein verdientes 1:0 der Löwen.

Herthas Torhüter Marco Sejna sah die Rote Karte. Erzgebirge Aue konnte den Ausrutscher der Berliner nicht nutzen. Gegen den Vorletzten aus Ingolstadt kam das Überraschungsteam der Liga nur zu einem 1:1. Oliver Schröder (86.) traf für Aue, nachdem zuvor Malte Metzelder (83.) die Gäste in Führung gebracht hatte.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer