Düsseldorf. Insgesamt glimpflich ging das Drittliga-Spiel Wuppertaler SV gegen Fortuna Düsseldorf am Freitagabend aus. Größere Schlägereien zwischen Fans beider Vereine gab es zum Glück nicht, wie die WZ berichtete, doch 20 Festnahmen. Gegen fünf Düsseldorfer wurde Strafanzeige erstatett. u.a. wegen Körperverletzung. Vor dem Spiel hatten einige Fans sich und andere in Gefahr gebracht: In Wuppertal-Sonnborn urinierten einige von einer Brücke auf die Gleise - dort verlaufen stromführende Oberleitungen mit 15 000 Volt. Im Stadion sollen 100 Brötchen sowie Senf- und Mayoflaschen von der Gäste- auf die Haupttribüne geworfen worden sein. Auch eine Würstchenbude sollen Fortuna-Fans überfallen haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer