Niederlagen in Testspielen verärgern Fortuna-II-Trainer Goran Vucic eigentlich nicht besonders. Doch das 0:1 des Fußball-Regionalligisten gegen den zwei Klassen tiefer spielenden SV Straelen (Niederrheinliga) hat Vucic mächtig aufgeregt.

Achraf Ouro-Gnaou muss am Meniskus operiert werden.
Achraf Ouro-Gnaou muss am Meniskus operiert werden.

Achraf Ouro-Gnaou muss am Meniskus operiert werden.

Christof Wolff

Achraf Ouro-Gnaou muss am Meniskus operiert werden.

Düsseldorf. "Wenn wir vorne nicht treffen, sollten wir hinten wenigstens kein Gegentor kassieren", analysiert Trainer Vucic das Testspiel. Was ihn besonders enttäuschte, waren die Leistungen der "Rückkehrer".

Vor allem in der zweiten Hälfte setzte Vucic einige der zuletzt lange verletzten Spieler ein. Von Sascha Wolf über Robert Margos und Gino Mastrolonardo bis zu Michael Behlau.

"Ich kann ja verstehen, dass es mit der Gewöhnung etwas schwer ist, aber da muss man einfach mehr zeigen."

Deshalb werden am Sonntag im Testspiel gegen SW Essen (14 Uhr, Paul-Janes-Stadion) und in der Woche darauf bei Hannover II, das von Ex-Fortuna-Jugendtrainer Thomas Flath trainiert wird, Konsequenzen gezogen.

Eingesetzt werden vornehmlich jene Spieler, die auch im Nachholspiel bei Wormatia Worms am 6. Februar eine Rolle spielen könnten. "Wir haben schließlich nicht mehr viel Zeit, um uns entscheidend zu verbessern", sagt Vucic.

Zu allem Überfluss hat sich Stürmer Achraf Ouro-Gnaou schwer verletzt, wird am Meniskus operiert und fällt mindestens drei bis vier Wochen aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer