Mehr als ein 1:1 sprang für die Mannschaft von Norbert Meier nicht heraus.

Düsseldorf. Trainer Norbert Meier hatte seine Fortunen mit einer klaren Ansage auf das Feld geschickt: Eine Antwort nach dem 0:0 gegen dem Aue und dem 0:2 in Erfurt solle und werde seine Mannschaft geben. Es galt am Samstagnachmittag, den ersten sportlich heraus gespielten Heimsieg gegen Kickers Emden überhaupt einzufahren. Doch der unermdliche Kampfgeist reichte nicht, um den gut verteidigenden Gast zu bezwingen.

Mehr als ein 1:1 sprang für die Mannschaft von Norbert Meier nicht heraus. Dass Meier zum Spitzenspiel der dritten Fußball-Liga höchstpersönlich für das geschlossene Dach gesorgt hatte, ist reine Spekulation. Jedenfalls waren dadurch Wind und Regen ausgesperrt, die den Emdern die wohl angenehmeren weil gewohnten Bedingungen verschafft hatten.

Doch die eigentlich als Kämpfertruppe bekannten Ostfriesen wussten vor 18 496 Zuschauern auf dem prima bespielbaren Rasen durchaus auch mit Kombinationen zu glänzen. So entwickelte sich ein im Mittelfeld zwar hin und wieder ansehnliches Spiel, das aber arm an Höhepunkten war, weil beide Defensivabteilungen bestens aufpassten.

Bis zur 35. Minute: Fabian Hergesell konnte Nils Pfingsten auf der linken Abwehrseite nicht an der Falnke hindern, in der Mitte blieb Torwart Michael Melka auf der Linie stehen, und Enrico Neitzel köpfte aus zwei Metern zum 1:0 für die Kickers ein.

Wenigstens sendeten die Gastgeber noch vor der Pause ein Lebenszeichen gegen die kompakt und gut organisierten Gäste: Bei Simon Teroddes Flachschuss (43.) musste Emdens Torwart Daniel Masuch sein ganzes Können aufbieten. Auf der anderen Seite bedurfte es einer Glanztat von Melka, um den 18-Meter-Hammer von Pfingsten zur Ecke zu lenken (44.).

Fortuna Düsseldorf - Kickers Emden 1:1 (0:1)

Fortuna Düsseldorf: Melka - Halet, Langeneke, Palikuca, Hergesell - Cebe, Sieger, Christ (4. Kadah), Caillas (61. Heidinger) - Jovanovic, Terodde (73. Lawarée)

Kickers Emden: Masuch - Sievers, Spahic (33. Nägelein), Rauw, El Hammouchi - Pfingsten, Zedi, Nehrbauer, Moosmayer - Ramaj (90. Mayer), Neitzel (86. Aidoo)

Zuschauer: 18 496

Schiedsrichter: Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)

Tore: 0:1 (35.) Neitzel, 1:1 (63.) Cebe

Gelbe Karten: Caillas (10.), Christ (5.) / Rauw, El Hammouchi, Nägelein, Moosmayer, Zedi

18. Min. Jovanovic kann Caillas in die Gasse schicken, schießt aber selbst - beim Nachschuss erzielt Terodde ein Abseitstor.

35. Min. Hergesell kann Pfingsten nicht an der Flanke hindern, Melka bleibt auf der Linie kleben, und Neitzel nickt aus zwei Metern zum 0:1 ein.

43. Min. Teroddes 11-m-Schuss entschärft Masuch glänzend.

44. Min. Glanztat von Melka bei 18-m-Hammer von Pfingsten.

47. Min. Christ schießt einen Freistoß auf den "kurzen" Pfosten, Masuch hat Mühe.

63. Min. Terodde flankt, Masuch wehrt Jovanovics Schuss mit dem Fuß ab, Cebe "staubt ab" zum 1:1.

88. Min. Cebes Schuss aus 14 Metern wird abgewehrt

89. Min. Heidinger schießt zu schwach

Nach dem Wechsel deutete Marco Christ mit einem direkt auf den "kurzen" Pfosten geschossenen Freistoß an (47.), in welche Richtung es jetzt gehen sollte. Doch so richtig fanden die Fortunen den Weg nicht. Da wechselte sich guter Wille mit stümperhaften Aktionen ab, während die Kickers deutlich geschlossener und sozusagen "gleichzeitiger" auftraten.

Das Bemühen war wenigstens da, und es wurde in der 63. Minute belohnt. Nach Teroddes Flanke schoss Jovanovic flach aufs Tor, nach der Fußabwehr von Masuch war Cebe zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Die beiden Möglichkeiten kurz vor dem Ende von Cebe und Heidinger, die jeweils den Ball nicht voll trafen, waren zu wenig, um den Gegner noch mal ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Es blieb beim 1:1.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer