Die Fans werden den Ex-Trainer feiern.

rückkehr
Norbert Meier freut sich auf die Rückkehr in die Arena.

Norbert Meier freut sich auf die Rückkehr in die Arena.

dpa

Norbert Meier freut sich auf die Rückkehr in die Arena.

Düsseldorf. Die Fans von Fortuna Düsseldorf werden sich nicht lumpen lassen und ihren alten Trainer Freitag ausgiebig feiern. Wenn Norbert Meier die Arena nun als Chefcoach von Arminia Bielefeld betritt, wird er alles andere als Pfiffe bekommen. Auch der 55-Jährige freut sich darauf, in seinem alten „Wohnzimmer“ wieder als Trainer tätig zu sein. Und er weiß genau um die Schwächen seiner ehemaligen Spieler. Deshalb wird es spannend, mit welcher Taktik die Arminia am Freitag der Fortuna begegnet.

„Er hat gute Arbeit in Düsseldorf geleistet“, sagte Fortunas Trainer Lorenz-Günther Köstner auf die Frage, ob die Personalie Norbert Meier sich entscheidend auf das Spiel auswirken wird. „Er wird sicherlich nicht ,auf Teufel komm raus’ die Offensive suchen.“ Eher erwartet Köstner eine sehr defensive Einstellung des Gegners. „Es wird natürlich schwierig, gegen eine solche Mannschaft offensiv erfolgreich zu sein.

Auf jeden Fall müssen wir viel Geduld haben“, sagte Fortunas Trainer, der sich diese Geduld auch bei den Fans wünscht. Der Gegner werde seiner Mannschaft wohl kaum genügend große Räume gewähren, in denen sich Fortunas Offensive entfalten kann. Nicht unglücklich wäre Köstner, wenn seine Mannschaft endlich mal mit einer Standardsituation zum Erfolg käme. „Das hat bisher noch nicht so geklappt.“ kri

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer