2.Liga: Aufsteiger siegt 2:0 gegen 1860. Ahlen ist erster Absteiger.

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf bleibt im Aufstiegsrennen der 2.Fußball-Bundesliga weiter in Lauerstellung. Der seit einem Jahr zu Hause unbesiegte Aufsteiger bezwang 1860 München mit 2:0 (1:0) und rangiert damit drei Spieltage vor dem Saisonfinale weiter auf Rang vier mit fünf Punkten Rückstand zum FCAugsburg sowie mit sechs auf St. Pauli, das am Samstag mit 1:2 in Berlin verloren hat. "So lange rein rechnerisch noch was möglich ist, wollen wir alles versuchen, oben dranzubleiben", sagte Fortunen-Trainer Norbert Meier. Vor 26500 Zuschauern in der Arena war Jens Langeneke mit zwei Treffern der Matchwinner (3., 90.+4/Foulelfmeter) für die Fortunen, die seit 747Minuten ohne Gegentor in der Arena sind.

Fortuna Trainer Meier lobt Matchwinner Langeneke

Norbert Meier machte seiner Mannschaft "ein Riesenkompliment" für die engagierte und gleichzeitig disziplinierte Vorstellung. Während sein Kollege Ewald Lienen damit haderte, dass seine Mannschaft wesentlich mehr Ballbesitz (60Prozent) hatte und zu wenig Kapital daraus schlagen konnte, freute sich Fortunas Trainer darüber, dass sein Team erneut nur ganz wenige gefährliche Aktionen des Gegners zugelassen hatten. Vor allem Jens Langeneke, der überragende Mann auf dem Platz, verhinderte mit seinem starken Stellungsspiel ein ums andere Mal, dass sich die Gäste Torchancen herausspielen konnten. "Er war heute der Matchwinner", sagte Norbert Meier über seinen Abwehrchef und zweifachen Torschützen. "Jetzt kommen zum ersten Mal zwei Auswärtsspiele hintereinander. Vielleicht ist das der Wendepunkt in unserer miserablen Auswärtsserie", erklärte Fortunas Trainer. Im Abstiegskampf ist die erste Entscheidung gefallen: Schlusslicht RW Ahlen verlor gegen Alemannia Aachen 0:1 und muss nach zwei Spielzeiten in der 2. Liga zurück in die 3. Liga. Außerdem siegte gestern RW Oberhausen mit 4:1 gegen Cottbus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer