Der Zweikampf um die Torhüterposition scheint schon fast entschieden.

Chiclana. Fortuna sucht einen weiteren Stürmer. "Dieser muss uns aber sofort helfen können", sagte Wolf Werner am Montag im spanischen Trainingsquartier. Ob dafür ein Stürmer aus dem Kader abgegeben werden soll, ließ der Geschäftsführer offen.

Der Zweikampf um die Torhüterposition scheint schon fast entschieden, zumindest wenn man auf die Körpersprache der beiden Kandidaten schaut. Die Nummer 1 der Hinrunde, Michael Ratajczak, strahlt nicht nur große Souveränität aus, sondern ist im Training mit großem Einsatz bei der Sache.

Im Testspiel zählte der Ex-Dortmunder trotz der fünf Gegentore zu den besten Spielern, rettete unter anderem gegen Gerald Asamoah, der allein vor ihm auftauchte, und holte einen Schuss von Moritz Volz aus dem Winkel. Michael Melka lief dagegen am Strand trotz guter Fitness mit Abstand hinter der Mannschaft her. Ihm fehlt offensichtlich die Selbstsicherheit, die ihn sonst ausgezeichnet hat.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer