In um die Arena wurde gefeiert. Die Atmosphäre stimmte. Die Vorfreude auf die Saison ist bei den Anhängern riesig.

Autogramme am Fließband gaben die Fortuna-Spieler in der Arena.
Autogramme am Fließband gaben die Fortuna-Spieler in der Arena.

Autogramme am Fließband gaben die Fortuna-Spieler in der Arena.

Autogramme am Fließband gaben die Fortuna-Spieler in der Arena.

Düsseldorf. Fortuna-Zugang Wellington Louis da Sousa muss gewusst haben, wie er den Düsseldorfer Fans eine Freude bereiten kann. "Ich bin glücklich hier zu sein", sagte der Brasilianer und erntete damit den Beifall der rund 3000 Zuschauer vor der Bühne an der Arena.

Dass dies seine fast einzigen Deutschkenntnisse sein dürften, störte angesichts der prächtigen Stimmung keinen. Im Gegenteil: Diese schöne Anekdote passte in das Bild der Saisoneröffnung des Fußball-Zweitligisten, bei der vom sonnigen Wetter über die familiäre Atmosphäre bis zu den 24 attraktiven Veranstaltungs-Stationen alles stimmte.

"Man merkt, dass es von Jahr zu Jahr größer geworden ist, und es ist sehr schön, wie viele Leute gekommen sind", sagte Zugang Sandor Torghelle.

Führungen durch die Arena begeistern die Anhänger

Insgesamt über 10 000 Menschen kamen über den Tag verteilt auf und in die Arena. Besonders interessant waren Führungen durch das Innere der Arena, Fotos mit dem lebensgroßen Mannschaftsposter und auf dem legendären "Pattex-Stuhl".

Unter dem Motto "1895 Prozent Vorfreude" präsentierten sich auch die Fußball-Profis "zum Anfassen", wurden von den Moderatoren Andre Scheidt (im Auswärtstrikot) und Andreas Hecker (im Heimtrikot) nach Mannschaftsteilen vorgestellt. Wobei die drei Torleute Michael Melka, Michael Ratajczak und Maximilian Schulze-Niehues bei ihrem Auftritt die Diskussion um das neue blau-rote Auswärtstrikot kurz vergessen ließen. Denn sie tauchten in neon-orangefarbener Torwart-Kleidung auf.

Die Zweitliga-Fußballer der Fortuna gaben sich auch im achten Testspiel der Vorbereitung keine Blöße und fuhren mit dem 9:0 (3:0) beim SSV Langenaubach (Hessen) den achten Sieg ein. Jens Langeneke, Oliver Fink, Andreas Lambertz und Sascha Dum fehlten

Ratajczak (46. Melka) - Weber (46. Tiago), Lukimya, Schwertfeger, van den Bergh (70. Heise) - Costa - Zoundi (46. Beister), Christ (46. Rockenbach), Gaus - Jovanovic (46. Bröker), Wellington (46. Torghelle)

0:1 (2.) Wellington, 0:2 (7.) Weber, 0:3 (19.) Christ, 0:4/0:6/0:7 (47./67./75.) Beister, 0:5/0:8/0:9 (55./77./82.) Torghelle

Ihre Mannschaftskollegen betraten anschließend konsequent gemischt in Rot-Blau und Rot-Weiß gekleidet die Bühne. Mittelfeldspieler Thiago Rockenbach störten die Trikotfarben nicht: "Ich finde die Trikots super, mich erinnern sie an den FC Barcelona", sagte er und bahnte sich mit seinen Teamkollegen den Weg ins Innere der Arena, wo alle Profis an einem langen Tisch sitzend die Autogrammwünsche der Fans erfüllten.

Überhaupt erwies es sich als kluge Entscheidung, erstmals die Saisoneröffnung in und an der Heimspielstätte abzuhalten. Wegen des größeren Geländes verteilten sich die Massen gut.

Fortunas Trainer Norbert Meier sprach den Fans aus dem Herzen: "So langsam kribbelt es wieder. Irgendwann weiß man auch als Fußballer nichts mehr mit der Freizeit anzufangen. Es wird Zeit, dass es wieder losgeht."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer