Düsseldorfs Sportvorstand Wolf Werner zieht sich vorzeitig zurück und übergibt sein Amt an Helmut Schulte. Foto: Friso Gentsch
Düsseldorfs Sportvorstand Wolf Werner zieht sich vorzeitig zurück und übergibt sein Amt an Helmut Schulte. Foto: Friso Gentsch

Düsseldorfs Sportvorstand Wolf Werner zieht sich vorzeitig zurück und übergibt sein Amt an Helmut Schulte. Foto: Friso Gentsch

dpa

Düsseldorfs Sportvorstand Wolf Werner zieht sich vorzeitig zurück und übergibt sein Amt an Helmut Schulte. Foto: Friso Gentsch

Düsseldorf (dpa) - Bei Fortuna Düsseldorf endet die Ära Wolf Werner nach sieben Jahren vorzeitig. Der 71-Jährige gibt sein Amt als Sportvorstand des Fußball-Zweitligisten mit sofortiger Wirkung auf.

Die ursprünglichen Planungen sahen diesen Schritt erst für April vor. Werner bleibe aber «selbstverständlich bis zum Ende der Saison weiterhin Fortune und wird beratend zur Verfügung stehen», hieß es in einer Fortuna-Erklärung. Als Nachfolger steht seit Januar Helmut Schulte fest. Schulte übernimmt die Gesamtverantwortung im Sportvorstand statt im April nun bereits im Februar.

«Es war eine tolle und erfolgreiche Zeit bei der Fortuna, in einer wunderbaren Stadt, mit herausragenden Fans in einem der schönsten Stadien Deutschlands», wurde Werner zitiert. Als Argument für den frühzeitigen Rückzug aus dem Vorstand führte der einstige Bundesliga-Coach die «reibungslose Überleitung der Verantwortlichkeiten» auf Schulte an. Höhepunkt der Tätigkeit Werners war die Rückkehr der Fortuna-Profis in die Bundesliga 2012; allerdings stieg die Fortuna ein Jahr später schon wieder ab.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer