Judith Michaelis

Düsseldorf. Die Vertragsgespräche mit Norbert Meier sorgen bei der Fortuna für ungewohnte Unruhe. Dass der Verein nur wartet, bis sich der Vertrag ohnehin mit dem erhofften Aufstieg verlängert, dementiert die Vereinsführung eindeutig.

Herr Frymuth, warum gibt es so eine Unruhe um die angestrebte Vertragsverlängerung mit dem erfolgreich arbeitenden Trainer?

Frymuth: Unser Ziel ist, über interne Absprachen und Vertrags-Verhandlungen nichts nach außen dringen zu lassen. Wir waren schon etwas irritiert, dass Norbert Meier nach außen eine gewisse Art der Unguld zum Ausdruck gebracht hat. Inzwischen haben wir diese Dinge bereits gesprochen. Und es ändert auch nichts daran, dass wir zeitnah über die Verlängerung sprechen werden.

Wann wird das sein, und wird Norbert Meiers Gehalt deutlich aufgestockt werden?

Frymuth: Da wir uns bereits in den Vertragsgesprächen befinden, möchte ich an unserer gängigen Praxis, nichts zu kommunizieren, bevor es spruchreif ist, beibehalten.

Aber es ist klar, dass der Verein weiterhin mit diesem Trainer arbeiten will?

Frymuth: Seit Monaten ist das schon klar und von uns auch öffentlich deutlich gemacht worden, dass wir den Vertrag um zwei Jahre verlängern und damit weiter zusammenarbeiten wollen. kri

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer