Adam Bodzek wird wohl wieder in die Abwehr rücken.
Adam Bodzek wird wohl wieder in die Abwehr rücken.

Adam Bodzek wird wohl wieder in die Abwehr rücken.

Christof Wolff

Adam Bodzek wird wohl wieder in die Abwehr rücken.

Düsseldorf. In den vergangenen Tagen musste Fortunas Adam Bodzek mit dem Training aussetzen. Am Freitag kam die gute Nachricht: Der Kapitän des Fußball-Zweitligisten hat sich für Samstag in Aue fit gemeldet..

Herr Bodzek, haben sie angesichts des Fehlstarts als Kapitän mehr Gespräche mit den Kollegen geführt?

Bodzek: Nicht nur ich alleine, sondern im gesamten Team wurde mehr miteinander gesprochen. Wenn es gut läuft, lässt man es laufen. Wenn es etwas zu verändern gibt oder Ergebnisse nicht stimmen, dann wird eben mehr gesprochen. Für uns gilt es jetzt, Ruhe zu bewahren. Wir brauchen keine Hirngespinste, die uns verrückt machen.

Sie waren vor drei Jahren beim 4:2 in Aue dabei. Wie gewinnt man dort?

Bodzek: Die meisten von uns kennen die Stimmung und wissen, was da im Stadion los ist. Ein spezielles Rezept gibt es nicht, wir müssen unser Spiel machen und defensiv kompakt stehen. Wenn wir den Ball haben, muss es zielstrebiger und schneller nach vorne gehen als zuletzt.

Reicht denn das Selbstvertrauen aus?

Bodzek: Sorgen sollten wir uns nicht einreden, wir sollten selbstbewusst hinfahren. Wir haben noch ausreichend Spiele vor uns. Wenn wir anfangen, an uns zu zweifeln oder Ängste zu haben, dann wären wir auf dem falschen Weg. Wir müssen an uns und unsere Stärke glauben. m.g.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer