Bundesliga
Auch der Norweger Mathis Bolly fühlt sich in Düsseldorf wohl.

Auch der Norweger Mathis Bolly fühlt sich in Düsseldorf wohl.

Fortuna Düsseldorf

Auch der Norweger Mathis Bolly fühlt sich in Düsseldorf wohl.

Marbella. Wie gefällt Dir Düsseldorf und die Arena?

Die Arena ist wirklich toll. Wir haben in Norwegen keine Stadien von solcher Größe, deshalb hat es mich sehr beeindruckt. Ich war auch schon beim Heimspiel gegen den Hamburger SV, als die Fortuna 2:0 gewonnen hat. Die Atmosphäre war wirklich unglaublich. Ich hätte am liebsten direkt selber mitgespielt. Das kenne ich so aus Norwegen nicht. Man muss sich überhaupt nicht selber motivieren, sondern wird durch die Fans automatisch motiviert. Als ich dann das Angebot von Fortuna Düsseldorf erhalten habe, konnte ich überhaupt nicht „Nein“ sagen.

Wie schauen Deine Erwartungen für die Zukunft aus?

Ich mag es, mit dem Ball am Fuß zu laufen und die gegnerische Abwehr zu attackieren. Ich gehe gerne ins Dribbling und stelle die Gegenspieler damit vor Probleme. Ich möchte mich natürlich persönlich weiterentwickeln, ein besserer Spieler werden. Außerdem will ich mit meinen Qualitäten der Mannschaft helfen, damit wir unsere Ziele erreichen und in der Bundesliga bleiben. Meine größte Stärke ist die Schnelligkeit.

Denkst Du, es wird schwierig für Dich, weit von der Heimat entfernt zu sein?

Man weiß es natürlich nie, aber ich kann es mir nicht vorstellen. Ich habe in den letzten zwei Jahren auch alleine gelebt und war von meiner Familie getrennt. Ich werde so schnell wie möglich Deutsch lernen und hoffentlich auch neue Freunde kennenlernen. Außerdem habe ich gehört, dass man in Düsseldorf sehr gut leben kann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer