Gegen Dynamo reichte es für die Fortuna nur zu einem Punkt. Dabei hatte das Team von Trainer Funkel mehrere Chancen das Spiel zu entscheiden.
Gegen Dynamo reichte es für die Fortuna nur zu einem Punkt. Dabei hatte das Team von Trainer Funkel mehrere Chancen das Spiel zu entscheiden.

Gegen Dynamo reichte es für die Fortuna nur zu einem Punkt. Dabei hatte das Team von Trainer Funkel mehrere Chancen das Spiel zu entscheiden.

Christof Wolff

Gegen Dynamo reichte es für die Fortuna nur zu einem Punkt. Dabei hatte das Team von Trainer Funkel mehrere Chancen das Spiel zu entscheiden.

Michael Rensing war nach 23 Minuten zur Stelle, als er in höchster Not vor Kutschke rettete. Nicht in allen Situationen souverän, wie beim 1:1, als er unbedingt die kurze Ecke hätte zumachen müssen. Note: 4

Julioan Schauerte hatte Glück, dass der von ihm abgefälschte Ball zunächst nicht zum Ausgleich führte, als Kutschke danach allein aufs Fortuna-Tor zulief. Kämpfte und bemühte sich, mit Bebou gefährliche Aktionen zu initiieren. Offensiv nicht geschickt genug. Note: 3-

Kevin Akpoguma hatte den einen oder anderen Ausrutscher bei der Ballannahme. Im Zweikampf gewohnt stark. Note: 3+

Andre Hoffmann fehlt die Sicherheit im Spiel, und er wirkt noch zu oft nicht entschlossen genug. Wie beim 1:1, als er zu langsam war und Kutschke beim Torschuss nicht hindern konnte. Note: 4

Lukas Schmitz versuchte sich auf gute Hereingaben zu konzentrieren, und das gelang ihm vor dem 1:0 besonders gut. Defensiv ordentlich. Note: 3

Adam Bodzek machte eine Klasse-Partie als defensiver Staubsauger. Im Abspiel aber teilweise zu unsauber. Note: 3+

Ihlas Bebou sorgte mit seinen Antritten immer wieder für Probleme in der Dynamo-Defensive. Er war nie auszuschalten, muss aber weiter an seinerZielstrebigkeit arbeiten. Note: 2-

Kaan Ayhan wusste nicht, wie frei erstand, als er aus wenigen Metern Dresdens Torhüter in die Arme köpfte. Im Zweikampf stark, nach vorne gut, aber manchmal zu kompliziert und zu spät im Abschluss. Note: 3+

Christian Gartner hat zwar ein wenig Glück bei seinem Tor zum 1:0, aber er machte seine Sache insgesamt offensiv und defensiv gut, obwohl er sich manchmal zu spät vom Ball trennte. Klasse sein Pass auf Hennings kurz nach der Pause. In einer 2:1-Situation schließt er danach viel zu überhastet und zu weit vor dem Tor ab. Note. 3

Oliver Fink sorgte durch starke Balleroberungen am gegnerischen Strafraum öfter für Gefahr. Pech hatte er kurz vor der Pause, als er in den Ball rutschte und nur die Latte traf. Starke und ballsichere Vorstellung. Note: 3

Rouwen Hennings hatte in der Anfangs-Viertelstunde zwei gute Gelegenheiten, aus denen er mindestens einen Treffer machen muss. Auch nach der Pause bei einer sehr guten Chance nicht treffsicher genug. Note: 4

Marcel Sobottka führte sich nach seiner Einwechslung direkt mit einer Soloaktion gut ein, verzog den Ball aber. Note: 3

Schiedsrichter Günsch war der unauffällige Spielleiter, den man sich in einem solchen Spiel wünscht. Note: 2

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer