Lumpi Lambertz und Marco Christ verlängern Verträge.

Lumpi Lambertz verpasst die Chance zum 3:0.
Lumpi Lambertz verpasst die Chance zum 3:0.

Lumpi Lambertz verpasst die Chance zum 3:0.

Wolff

Lumpi Lambertz verpasst die Chance zum 3:0.

Düsseldorf. Es waren diese spektakulären Dribblings, mt denen sich Andreas Lambertz (25) einst in die erste Mannschaft der Fortuna gespielt hat. "Lumpi", wie er in Düsseldorf genannt wird, bleibt seiner Art treu. Vor seinem Tor zum 1:0 gegen den MSV zeigte Fortunas Kapitän diese alten Tugenden - wobei er nicht erwartet hatte, dass sein eigentlich harmlos wirkender Schuss den Weg durch die Beine von Tom Starke ins Tor der Duisburger finden würde.

Lambertz spielte wie aufgedreht. Nach der schwachen Leistung von Koblenz und seiner Vertragsverlängerung am Sonntag wirkte er nicht nur hochmotiviert, sondern war auch spielfreudig wie in seinen besten Tagen. Zwei Jahre währt sein neuer Vertrag, und die Fans sind froh, dass der Kämpfer weiterhin den roten Dress mit dem weißten F95 weiter tragen wird. "Es hat nicht viel gegen Düsseldorf gesprochen", sagte das Idol der Fans. Gegen Duisburg absolvierte er seine 194. Meisterschafts-Begegnung für die Fortuna.

Auch Mittelfeld-Regisseur Marco Christ bleibt der Fortuna für weitere zwei Jahre treu. Der 29-Jährige bot gegen den MSV eine starke Leistung, seine besondere Gefährlichkeit bei Freistößen und Ecken konnte er jedoch diesmal nur andeuten. m.g.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer