10894664904_9999.jpg
Ein Kommentar von Norbert Krings.

Ein Kommentar von Norbert Krings.

kleinkommentar

Ein Kommentar von Norbert Krings.

Düsseldorf. Das Spiel in Bremen war eines der mitreißenden Spiele, die die Bundesliga prägen. Für Fortuna ist es schade, danach mit leeren Händen dazustehen. Der Aufsteiger hat das gezeigt, was er kann – und seine Mittel lange fast optimal eingesetzt. Zwei Momente, in denen die Entschlossenheit abhanden gekommen war, führten zu zwei Gegentoren und zur Niederlage.

Wie sagte Axel Bellinghausen treffend: Fußball ist ein Ergebnissport, deshalb geht der Kampf gegen die eigenen Fehler weiter. Jetzt aber nur das Negative zu sehen, wäre ein Fehler. Die Mannschaft hat sich sehr gut verkauft, eine starke Leistung gegen einen Gegner gezeigt, der zur erweiterten Spitzengruppe zählt und keineswegs einen schlechten Tag erwischt hat. Bremen hat glücklich gewonnen. Aber am Ende interessiert das niemanden.

 

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer