Fortunas U23-Trainer Nico Michaty zog ein positives Fazit: „Grundstimmung im Kader ist sehr positiv und es war ein Schritt nach vorne“.

Zum Abschluss des sechstätigen Trainingslagers in Niedernhausen wurde es für Fortunas U 23-Fußballer noch einmal ungemütlich. Bei leichtem Dauerregen und mit schweren Beinen galt es für das Team von Nico Michaty, im abschließenden Testspiel gegen den Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach am Mittwoch, noch einmal den inneren Schweinehund zu überwinden. Wie schon in den Tagen zuvor knieten sich die Flingeraner noch einmal voll rein und trotzten dem ambitionierten Kontrahenten nach überlegen geführter erster Hälfte ein 1:1 ab.

Nico Michaty zog im Anschluss ein äußerst positives Fazit über die Zeit im Trainingslager. „Die Mannschaft hat bei guten Bedingungen wirklich sehr gut mitgezogen. Wir haben im athletischen, technischen und taktischen Bereich sehr viel gearbeitet“, konstatierte der Fußballlehrer.

Gastspieler empfehlen sich nicht, Verstärkung wird noch gesucht

Auch abseits des Platzes machte der neu zusammen gestellte Kader in Niedernhausen einen guten Schritt nach vorne. So lobte Michaty die ausgesprochen positive Grundstimmung innerhalb des Teams. Dazu trug sicher auch die Tatsache bei, dass die Rot-Weißen von größeren Verletzungen bisher verschont blieben. Mit Ausnahme des Langzeitverletzten Luca Kazelis und von Muhayer Oktay (noch mit der türkischen U 19-Nationalmannschaft unterwegs) konnten die Spieler bisher die wesentlichen Teile des Trainingsprogramms absolvieren. Zum Aufgebot gehörten in Niedernhausen auch die Gastspieler Daniel Heydrich und Jacob Pistor. Während Heydrich in Abwesenheit der für die Profis abgestellten Torhüter Jannick Theißen und Maduka Okoye als Trainingstorwart fungierte, bewarb sich der junge Pistor (SV Wehen Wiesbaden U 19) letztlich vergeblich für einen festen Platz bei der „Zweiten“.

Dennoch erklärte Michaty die Kaderplanung für noch nicht abgeschlossen. „Unser Grundgerüst steht, aber wir halten die Augen und Ohren weiter offen und werden bestimmt auch noch Kandidaten unter die Lupe nehmen“, sagte Fortunas Coach.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer