Bei den Stürmern hat sich auch Erwin Hoffer mit drei Toren hervorgetan.

arbeitszeugnis
harly Benschop ist nicht nur mit seinen Freistößen gefährlich.

harly Benschop ist nicht nur mit seinen Freistößen gefährlich.

Erwin Hoffer sorgte für Wirbel im gegnerischen Strafraum.

Wolff, Bild 1 von 2

harly Benschop ist nicht nur mit seinen Freistößen gefährlich.

Düsseldorf. Fortunas Stürmer Charly Benschop ist mit acht erzielten Treffern drittbester Torjäger zur Winterpause in der 2. Fußball-Bundesliga. Doch nicht alles lief im Angriff des Bundesliga-Absteigers im vergangenen Jahr nach Plan.

Charly Benschop

Endlich hat Fortuna mal wieder einen Stürmer, der regelmäßig das Tor trifft. Der Niederländer ist kein technischer Überflieger. Aber sein Einsatz für die Mannschaft und der unbedingte Wille, ein Tor zu erzielen, machen ihn so wertvoll. Sein Kopfball-Spiel ist gut, seine Schusskraft enorm, und seine Freistöße sind gefürchtet.

Einstufung für Fortuna: Die Mannschaft braucht den Torjäger, der Dinge macht, mit denen kein Gegenspieler rechnet. Zudem hat Benschop ein sehr positives Naturell.

Gesamtnote: 2,6

Zweitliga-Qualität: Topspieler

Stefan Reisinger

Der gebürtige Landshuter hat die Leichtigkeit seiner Bundesliga-Hinrunde verloren. Er hat sich mehr mit Kritik am System seiner Mannschaft beschäftigt, als sich auf seine Aufgaben zu konzentrieren. Seine Suspendierung hat ihm geschadet, und ein Wechsel steht bevor.

Einstufung für Fortuna: In der augenblicklichen Form hat Reisinger in der Mannschaft wenig verloren. Falls er tatsächlich über die Winterpause hinaus bleiben sollte, muss er sich erheblich steigern und mit allem, was er hat, um seine Karriere kämpfen.

Gesamtnote: 3,7

Zweitliga-Qualität: unterer Durchschnitt

Erwin Hoffer

Der Österreicher ist der Gewinner der letzten drei Spiele, in denen er jeweils einen Treffer erzielen konnte. Sein Selbstvertrauen ist zurück, und er kann seine Schnelligkeit und Torgefährlichkeit wieder ausspielen. Enorm, was das Vertrauen eines Trainers bei ihm ausgelöst hat. Es sieht so aus, als hätte es die Monate zuvor für ihn nicht gegeben, weil er auch mannschaftsdienlich spielt.

Einstufung für Fortuna: Hoffer hat sich in drei Spielen unentbehrlich gemacht und kann in der Restsaison mit ähnlicher Einstellung ganz wichtig werden.

Gesamtnote: 3,0

Zweitliga-Qualität: Topspieler

Ihlas Bebou

Der Nachwuchsstürmer war zweimal ganz nahe dran, mehr als nur eine Jokerrolle zu übernehmen. Verletzungen warfen ihn wieder zurück. Mit seinem Instinkt und seiner Torgefährlichkeit ist er eine absolute Bereicherung für den Kader – falls er fit ist. In der U 23 hat er das mehr als nur angedeutet.

Einstufung für Fortuna: Falls der neue Trainer das Talent von Bebou erkennt, hat das Fußball-Juwel die Chance, sogar in dieser Saison noch groß herauszukommen.

Gesamtnote: -

Zweitliga-Qualität: (noch nur) ein Talent

Aristide Bancé

Der Afrikaner spaltet die Fans. Bewunderung und Abneigung halten sich die Waage. Je ein wichtiges Tor auf St. Pauli und gegen Sandhausen sind für einen Spieler mit diesen Möglichkeiten zu wenig. Wegen Verletzungen fehlte ihm ein wichtiger Teil der Vorbereitung, so dass er jetzt nach der Winterpause wieder angreifen kann.

Einstufung für Fortuna: Sein Problem: Mit Benschop und Hoffer könnte die erste Sturmbesetzung für die Rückrunde schon fast feststehen. Seine Chance: Der neue Trainer ermöglicht auch den Spielern, die bisher enttäuscht haben, einen Neuanfang.

Gesamtnote: 3,3

Zweitliga-Qualität: Durchschnitt

Gerrit Wegkamp

Der Ex-Osnabrücker hat im Training oft zu wenig Einsatz gezeigt. Vertrauen von den Trainern erhielt er allerdings auch nur selten. Wegkamp fehlt die Beweglichkeit, um sich im Profifußball durchsetzen zu können.

Einstufung für Fortuna: Wegkamp wird nach der Saison oder bereits in der Winterpause den Verein verlassen. Es stehen zu viele Spieler in der Stürmer-Rangliste vor ihm.

Gesamtnote: -

Zweitliga-Qualität: unter dem Durchschnitt

Mathis Bolly

Der Norweger mit afrikanischem Pass ist eine der Enttäuschungen, weil er viel zu wenig aus seinen Möglichkeiten macht. Er kann seine Schnelligkeit nicht gewinnbringend einsetzen. Die Rote Karte gegen Karlsruhe war der unrühmliche Höhepunkt und das Zeichen dafür, dass Bolly den Ernst der Lage in Düsseldorf nicht erkannt hat.

Einstufung für Fortuna: Falls kein radikales Umdenken bei Bolly einsetzt, ist für ihn die Zeit bei Fortuna vorbei. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass er die Kurve kriegt.

Gesamtnote: 4,2

Zweitliga-Qualität: (bislang) nicht zu gebrauchen

Tugrul Erat

Erat hat sicherlich nicht das Talent von Mathis Bolly, aber was Erat aus seinen Möglichkeiten macht, ist sehr erfreulich. Die Unbekümmertheit, die Frechheit und diese positive Einstellung waren genau das, was der Mannschaft gefehlt hat.

Einstufung für Fortuna: Falls man ihn lässt, wird Erat seinen Weg machen. Auch für die Stimmung in der Mannschaft ist es sehr wichtig, dass ein junger Spieler den Durchbruch geschafft hat.

Gesamtnote: 2,8

Zweitliga-Qualität: oberes Drittel

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer