Schmitz zeigt sich stark verbessert, Fink geht voran.

Michael Rensing hatte vor dem 0:1 kurz vor der Pause keine einzige Möglichkeit, sich auszuzeichnen. Am Gegentreffer traf Fortunas Torhüter keinerlei Schuld. Ansonsten bot er eine souveräne Leistung. Note: 3

Julian Schauerte hatte seine Seite sehr gut im Griff. Er biss sich teilweise in die Zweikämpfe, die er meist für sich entscheiden konnte. Allerdings kam die Flanke vor dem 1:0 der Bochumer über seine Seite. Note: 3+

Kevin Akpoguma kam beim 0:1 einen Schritt zu spät. Sonst war er eigentlich immer Herr der Lage und dirigierte seine Abwehr mit viel Übersicht und gutem Stellungsspiel. Note: 2-

Robin Bormuth war sofort in seinem Element und bewies ständig seine Zweikampf- und Laufstärke. Nur beim 0:1 verlor er kurz die Übersicht und danach auch den einen wichtigen Zweikampf. Note: 2-

Lukas Schmitz zeigte sich stark verbessert, nicht nur wegen seiner schönen Flanke vor dem 1:1. In der Defensive agierte er fast fehlerlos. Note: 3+

Marcel Sobottka war für die Bochumer ein unbequemer Gegenspieler, weil er in jeden Zweikampf mit Volldampf und Geschick ging. Zudem las er das Spiel sehr gut und verzeichnete viele Ballgewinne im Mittelfeld. Note: 2-

Oliver Fink spielte sehr aufmerksam und war in Sachen Einsatzbereitschaft wieder ein Vorbild für die Kollegen. Allerdings gelang ihm nicht alles, was ihn aber eher antrieb als frustrierte. Note: 3

Ihlas Bebou deutete am Freitag lange Zeit allenfalls an, was er kann. Er kämpfte aber und versuchte alles, um für die Mannschaft zu arbeiten. Belohnte sich in der Nachspielzeit mit dem Siegtreffer. Note: 3

Christian Gartner hatte nicht die Sicherheit seiner Nebenspieler. Ihm fehlte die Übersicht im Spiel, so dass er auch den einen oder anderen Fehlpass produzierte. Bei einer schönen Offensivaktion auf dem linken Flügel wurde er gefoult, der Schiedsrichter ließ aber weiterlaufen. Note: 4+

Emmanuel Iyoha kam erst langsam ins Spiel und hatte große Mühe mit der aggressiven Art seiner Gegenspieler. Ihm fehlt noch die Erfahrung, um seine Stärken dann trotzdem erfolgreich einzubringen. Note: 4+

Rouwen Hennings war beweglicher, schneller und erfolgreicher im Zweikampf als zuletzt. Er war ein ständiger Unruheherd für die Bochumer. Bereits vor der Pause hatte der beste Fortune das Tor auf dem Kopf und dem Fuß. Direkt nach dem Wechsel belohnte er sich mit dem 1:1 und blieb auch danach gefährlich. Note: 2

Schiedsrichter Petersen hatte offensichtlich leichte Probleme mit seinen Kontaktlinsen. Viele Entscheidungen waren falsch. Vor allem in der Bewertung der Zweikämpfe. Note: 4

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer