Der Aalener Orhan Ademi (M) erzielte den Treffer zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Foto: Roland Weihrauch
Der Aalener Orhan Ademi (M) erzielte den Treffer zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Foto: Roland Weihrauch

Der Aalener Orhan Ademi (M) erzielte den Treffer zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Foto: Roland Weihrauch

dpa

Der Aalener Orhan Ademi (M) erzielte den Treffer zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Foto: Roland Weihrauch

Düsseldorf (dpa) - Der VfR Aalen schöpft im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga neuen Mut. Das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck siegte mit 2:0 (1:0) bei Fortuna Düsseldorf.

Orhan Ademi (27. Minute) und Jurgen Gjasula (70./Foulelfmeter) erzielten vor 22 366 Zuschauern die Tore. Aalen klettert nach dem Sieg wegen des besseren Torverhältnisses vorläufig vom 18. auf den 16. Platz. Düsseldorf ist nun schon seit sechs Partien in Serie sieglos.

Wie bereits in den vergangenen Wochen präsentierten sich die Düsseldorfer auch gegen Aalen erschreckend schwach. Nach dem frühen Gegentor durch Ademi war ein Aufbäumen der Gäste kaum zu erkennen. In 90 Minuten reichte es für die Fortuna nur zu zwei Torchancen durch Joel Pohjanpalo (45./57.).

Auch die Aalener stellten ihre Offensivbemühungen nach der Pause beinahe gänzlich ein. Aufregend wurde es nur noch einmal: Als Fortuna-Verteidiger Julian Schauerte mit einem zu hohen Bein Dominick Drexler am Kopfball hinderte entschied Schiedsrichter Günter Perl auf Strafstoß. Gjasula verwandelte diesen sicher zum 2:0-Endstand.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer