Alemannia Aachen - Fortuna Düsseldorf
Düsseldorfs Andreas Lambertz (M) im Duell mit zwei Aachenern.

Düsseldorfs Andreas Lambertz (M) im Duell mit zwei Aachenern.

dpa

Düsseldorfs Andreas Lambertz (M) im Duell mit zwei Aachenern.

Aachen (dpa) - Alemannia Aachen tritt in der 2. Fußball-Bundesliga auf der Stelle. Die Mannschaft von Trainer Peter Hyballa kam nicht über ein 0:0 gegen Fortuna Düsseldorf hinaus und verpasste den Sprung in die obere Tabellenhälfte.

Vor 20 071 Zuschauern im Aachener Tivoli-Stadion waren die Hausherren zwar das agilere Team, konnten die Düsseldorfer Abwehr aber nicht überwinden. Die Fortuna setzte ihren Aufwärtstrend fort und blieb auch im dritten Spiel in Serie ohne Niederlage.

Die Alemannia baute direkt Druck auf und erarbeitete sich in der intensiven Partie die ersten Torchancen. Fortuna-Keeper Michael Melka konnte gegen Tolgay Arslan (8. Minute) und Benjamin Auer (15./28.) aber parieren. Düsseldorf scheute zunächst das Risiko, beschränkte sich auf seine Defensive und gelegentliche Konter, die allerdings zu ungenau ausgespielt worden. Im ersten Abschnitt prüfte nur Thomas Bröker Alemannia-Schlussmann David Hohs (32.). Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste mutiger. Andreas Lambertz (56.), Oliver Fink (57.) und Patrick Zoundi (77.) konnten gute Möglichkeiten jedoch nicht nutzen. Die Aachener waren weiter bemüht, aber nicht effektiv genug.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer