Karaman erzielt zwei Tore beim Geheim-Test.

TESTSPIEL
Michael Rensing hielt einen Elfmeter und spielte zu Null.

Michael Rensing hielt einen Elfmeter und spielte zu Null.

Wolff

Michael Rensing hielt einen Elfmeter und spielte zu Null.

Düsseldorf. Eigentlich sollte das Testspiel von Fußball-Bundesligist Fortuna gegen den NEC Nijmegen am Samstag in den Niederlanden stattfinden. Doch die Partie wurde vor wenigen Tagen aufgrund von Sicherheitsbedenken abgesagt. Am Freitag fand sie dann doch statt – unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Paul-Janes-Stadion.

Trainer Friedhelm Funkel, ließ beim 3:0 (0:0) gegen den niederländischen Zweitligisten erstmals in der Vorbereitung in der Abwehr mit einer Dreierkette spielen. Der Großteil des Geschehens spielte sich in der ersten Hälfte zwischen den beiden Strafräumen ab. Turbulent wurde es im ersten Durchgang nur in der 27. Minute, als Schiedsrichter Wollenweber nach einem Foul von Joey van den Berg an Rouwen Hennings und anschließender Rudelbildung dem Niederländer die Rote Karte zeigte.

Nach der Pause wurde es munterer. Torhüter Michael Rensing parierte einen von Diego Contento verursachten Foulelfmeter (56.), wenig später erzielte Kenan Karaman nach Zuspiel von Dodi Lukebakio das 1:0. Auch für das 2:0 zeichnete der 24-Jährige verantwortlich. Marvin Ducksch setzte den Schlusspunkt per verwandeltem Elfmeter. tke

 

Rensing – Ayhan, Hoffmann, Bormuth (46. Karaman) – Zimmer (46. Zimmermann), Morales (46. Lukebakio), Stöger, Sobottka, Gießelmann (46. Contento) – Raman (60. Lovren), Hennings (46. Ducksch);

Schiedsrichter: Wollenweber (Mönchengladbach);

Tore: 1:0/2:0 (65./77.) Karaman, 3:0 (90./Foulelfmeter) Ducksch

„Das war überhaupt kein gutes Spiel von uns. Wir hätten gegen 10 gegnerische Spieler viel schneller spielen müssen. Alle im Team müssen sich steigern, auch wenn es das erste Mal in der Vorbereitung ein richtig schlechter Auftritt war.“

Friedhelm Funkel, Trainer von Fortuna Düsseldorf

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer