Die Vereinsikone von Fortuna Düsseldorf, Andreas „Lumpi“ Lambertz, kommt zurück nach Düsseldorf. Mit der Rückholaktion des „verlorenen Sohnes“ ist dem Fußball-Bundesligisten ein echter Coup geglückt.

Andreas (Lumpi) Lambertz #17 der F95 an seinem letzten Freitag bei der Fortuna.
2015 nahm er Abschied, nun ist Andreas Lambertz zurück. Foto: Archiv 2015

2015 nahm er Abschied, nun ist Andreas Lambertz zurück. Foto: Archiv 2015

David Young

2015 nahm er Abschied, nun ist Andreas Lambertz zurück. Foto: Archiv 2015

Düsseldorf. Auf der Suche nach einer erfahrenen Stütze für die eigene U 23 ist die Fortuna fündig geworden. Mit der Rückholaktion des „verlorenen Sohnes“, der Vereinslegende Andreas „Lumpi“ Lambertz, ist dem Fußball-Bundesligisten ein echter Coup geglückt. Der 33-Jährige kehrt vom Zweitligisten Dynamo Dresden zurück zu seiner Fortuna, für die er bereits in der Jugend kickte und mit der er einst von der vierten bis in die erste Liga aufgestiegen war.

„Ich freue mich, dorthin zurückzukehren, wo alles begonnen hat. Die Fortuna ist mein Verein. Nun bin ich wieder zu Hause und darf meinen Teil zur Weiterentwicklung der jungen Fortuna-Talente beitragen. Das erfüllt mich mit Stolz und Freude“, wird Lambertz auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

Trainer Nico Michaty begrüßt die Rückkehr des Mittelfeldspielers

Der defensive Mittelfeldspieler bestritt zwischen 2003 und 2015 insgesamt 339 Pflichtspiele für die Fortuna und erzielte dabei 41 Treffer. Mit seiner Erfahrung soll Lambertz in der neuen Saison die U 23 in der Regionalliga West anführen. Fortunas neuer U 23-Trainer Nico Michaty freut sich über die prominente Verstärkung. „Mit seiner Erfahrung, seiner Persönlichkeit, seiner Art, Fußball zu spielen und seiner Fortuna-Vergangenheit passt er perfekt zu uns“, sagt der Fußballlehrer.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer