Für die TFG Typhoons als verlustpunktfreier Tabellenführer (12:0 Punkte) geht es am Sonntag zum Spitzenspiel zu den Solingen Steelers (8:4).
Für die TFG Typhoons als verlustpunktfreier Tabellenführer (12:0 Punkte) geht es am Sonntag zum Spitzenspiel zu den Solingen Steelers (8:4).

Für die TFG Typhoons als verlustpunktfreier Tabellenführer (12:0 Punkte) geht es am Sonntag zum Spitzenspiel zu den Solingen Steelers (8:4).

Archiv

Für die TFG Typhoons als verlustpunktfreier Tabellenführer (12:0 Punkte) geht es am Sonntag zum Spitzenspiel zu den Solingen Steelers (8:4).

Düsseldorf. In der ersten Rückrundenbegegnung der Jugendregionalliga des AFCV/NRW bezwangen die U 19-Footballer der TFG Typhoons im Rather Waldstadion die Assindia Cardinals, bei denen sie zum Saisonauftakt Mitte April mit 20:6 gewonnen hatten, mit 31:0 (14:0). Vor 200 Zuschauern erzielten Felix Herkendell (12), Peter Pinter (Foto), Nicolai Pfaff (je 6), Rowan Nobbe (5) und Yannik Stuka (2) die Punkte. Die Defensive der „Fliedner-Schüler“ lieferte eine starke Vorstellung ab und blieb zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Gegenpunkt. Nach dieser überzeugenden Vorstellung geht es für die TFG Typhoons als verlustpunktfreier Tabellenführer (12:0 Punkte) am Sonntag zum Spitzenspiel zu den Solingen Steelers (8:4). m.g.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer