Kaiserslautern: Srdan Lakic soll es richten

Harald Katemann, heute Trainer bei Kreisligist SC Bocholt und früher ein begnadeter Einwerfer, war 1996 mit dafür verantwortlich, dass der 1. FC Kaiserslautern aus der Bundesliga abstieg. Am 10. April schleuderte Katemann den Ball in bis heute unerreichter Art und Weise gen Strafraum, wo ihn Andreas Brehme ins eigene Tor lenkte. Es war der Siegtreffer zum 2:1 und für Fortuna ein Riesenschritt zum Klassenerhalt. Inzwischen sind Fritz Walters Erben wieder erstklassig und die gesamte Pfalz hofft, dass die „Roten Teufel“ nicht zum dritten Mal absteigen – was vor allem Srdan Lakic (27) verhindern soll. Der Kroate hat schon elf Tore erzielt, doch am Betzenberg wird gezittert, ob er weiter das Trikot des FCK tragen wird. Wolfsburg wedelt auf der Suche nach einem Ersatz für Edin Dzeko mit vielen Scheinen. „Bis zum Sommer bleibt Lakic auf jeden Fall“, sagt Manager Stefan Kuntz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer