Trotz Enttäuschung im letzten Spiel des Jahres bleibt das Team vom Seestern vorne.

Hockey
DHC-Spielerin Alisa Vivot sucht eine Anspielpartnerin.

DHC-Spielerin Alisa Vivot sucht eine Anspielpartnerin.

Lepke

DHC-Spielerin Alisa Vivot sucht eine Anspielpartnerin.

Die Hockey-Damen von Trainer Nico Sussenburger mussten sich am Samstag vor Weihnachten vor heimischem Publikum ausgerechnet gegen Rot-Weiss Köln mit 1:3 geschlagen geben. Die Düsseldorferinnen überwintern aber dennoch als Tabellenführer (12 Punkte) in der Hallen-Staffel-West. Die Gäste aus Köln erwischten gleich zu Beginn des Spiels den besseren Start: Gegen ein zunächst passives Düsseldorf erspielten sich die Rot-Weissen in der ersten Halbzeit viele Vorteile, haderten jedoch mit ihrer Chancenverwertung. Am Ende bekamen die Gäste satte sechs Strafecken zugesprochen, die allesamt nicht zum Torerfolg führten. In der 20. Minute fiel dann aber doch der verdiente Führungstreffer der Domstädter durch Liv Maria Arndt.

In der Offensive lief für den DHC nicht viel zusammen

„Für die Kölnerinnen ging es heute um Alles und so haben sie auch gespielt. Wir haben das Tempo und den Kampf nicht angenommen.“, erklärte DHC-Trainer Sussenburger nach der Begegnung. Auch im zweiten Spielabschnitt gaben die Gäste weiter den Ton an und ließen den DHC kaum zu Torabschlüssen kommen. „Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, dass wir noch drei Stunden weiterspielen könnten und es würde kein Tor fallen.“, erklärte Sussenburger. Schon nach vier Minuten in Halbzeit zwei bauten die Kölnerinnen durch Julia Busch ihre Führung weiter aus.

Nachdem Düsseldorf auf das 0:2 keine Reaktion gelang, nahmen die Gastgeber dann zehn Minuten vor dem Ende ihre Torhüterin vom Feld und setzten den Gegner so mehr unter Druck. In der 54. Minute nutzte Teresa Martin Pelegrina die Überzahl nach einer Ecke und verkürzte auf 1:2. Zum Ausgleichstreffer reichte es am Ende jedoch nicht. Im Gegenteil: Zwei Minuten vor Schluss machten die Kölnerinnen durch einen Treffer von Katharina Hüls alles klar. Somit muss der DHC seinen ersten Punktverlust im fünften Saisonspiel hinnehmen und verliert verdient mit 1:3 gegen die Rivalen von Rot-Weiss Köln.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer