München, 19.01.2018

Wichtigen Punkt geholt: DEG verliert in München 4:5

zurück weiter
1 von 15
  1. Lange schien der Düsseldorfer EG die ganz große Überraschung zu gelingen, am Ende aber reichte es wegen Brooks Macek lediglich zu einem Achtungserfolg. Das Team von Trainer Mike Pellegrims verlor bei Spitzenreiter EHC München vor 5640 Zuschauern im Olympia-Eisstadion in der Verlängerung mit 4:5 (1:1/3:2/0:1/0:1), holte damit allerdings einen möglicherweise noch ganz wichtigen Punkt.

    Lange schien der Düsseldorfer EG die ganz große Überraschung zu gelingen, am Ende aber reichte es wegen Brooks Macek lediglich zu einem Achtungserfolg. Das Team von Trainer Mike Pellegrims verlor bei Spitzenreiter EHC München vor 5640 Zuschauern im Olympia-Eisstadion in der Verlängerung mit 4:5 (1:1/3:2/0:1/0:1), holte damit allerdings einen möglicherweise noch ganz wichtigen Punkt.

    Foto: Birgit Häfner
  2. Torwart Mathias Niederberger und Kevin Marshall.

    Torwart Mathias Niederberger und Kevin Marshall.

    Foto: Birgit Häfner

Lange schien der Düsseldorfer EG die ganz große Überraschung zu gelingen, am Ende aber reichte es wegen Brooks Macek lediglich zu einem Achtungserfolg. Das Team von Trainer Mike Pellegrims verlor bei Spitzenreiter EHC München vor 5640 Zuschauern im Olympia-Eisstadion in der Verlängerung mit 4:5 (1:1/3:2/0:1/0:1), holte damit allerdings einen möglicherweise noch ganz wichtigen Punkt.

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Anzeige
Anzeige
Anzeige

KONTAKT LOKALREDAKTION DÜSSELDORF

Anzeige

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG