Am ersten Tag der Testspielreise geht es gegen das schweizerische Topteam EV Zug.

Gegen 19.30 Uhr fuhr der Mannschaftsbus der DEG gestern in Sursee vor.
Gegen 19.30 Uhr fuhr der Mannschaftsbus der DEG gestern in Sursee vor.

Gegen 19.30 Uhr fuhr der Mannschaftsbus der DEG gestern in Sursee vor.

Gegen 19.30 Uhr fuhr der Mannschaftsbus der DEG gestern in Sursee vor.

Düsseldorf. Es war 19.35 Uhr, als der Mannschaftsbus der Düsseldorfer EG am Donnerstagabend in Sursee vorfuhr. Gut gelaunt, aber etwas müde von der langen Fahrt waren sie, die Eishockey-Profis um Kapitän Daniel Kreutzer zum Auftakt der Testspielreise in die Schweiz und nach Bayern. Nach einem gemeinsamen Abendessen war allerdings relativ schnell Bettruhe im malerisch am Sempachersee gelegenen Teamhotel angesagt, denn der heutige erste Tag der Tour hat es gleich in sich.

Um 10 Uhr bitten die Trainer Christof Kreutzer und Tobias Abstreiter zum Training, abends steht dann das erste Spiel gegen den schweizerischen Topverein EV Zug an. Der erreichte vergangene Saison das Halbfinale der Nationalliga A, die seit Jahren als eine der stärksten Ligen Europas gilt. In der Sommerpause hat der EVZ noch mal kräftig investiert und Raphael Díaz zurück in die Heimat geholt. Fünf Jahre lang spielte der Verteidiger zuletzt in der nordamerikanischen Eliteliga NHL und machte mehr als 200 Spiele.

Für DEG-Coach Kreutzer der ideale Gegner: „Das wird schon schwer, kein Frage. Wir wollen gewinnen, aber für uns ist es erstmal wichtig, dass bestimmte Sachen funktionieren“, sagte der Coach, der nahezu seinen kompletten Kader mitgenommen hat. Lediglich einige Nachwuchsspieler und der angeschlagene Marcel Brandt blieben in der Heimat oder trainieren bei den Kooperationspartnern. Die zuletzt beim ersten Testspiel in Essen (5:3) geschonten Stürmer Rob Collins und Christoph Gawlik sind dabei und werden am Freitag spielen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer