Der 17-Jährige ersetzt Aubin, der wegen eines Trauerfalls in Montreal ist.

Mathias Niederberger bei der Spielvorbereitung.
Mathias Niederberger bei der Spielvorbereitung.

Mathias Niederberger bei der Spielvorbereitung.

Horstmüller

Mathias Niederberger bei der Spielvorbereitung.

Düsseldorf. Der Anruf für Mathias Niederberger kam gestern Morgen kurz nach einer Biologie-Leistungskurs-Klausur, die er an der Hulda-Pankok-Gesamtschule geschrieben hatte. Am anderen Ende der Leitung war Trainer Jeff Tomlinson.

"Ich habe Mathias mitgeteilt, dass er am Freitag gegen den EHC München im DEG-Tor stehen wird", sagte Tomlinson. "Mathias ist ein großes Talent. Er strahlt viel Ruhe aus und traut sich auch etwas zu. Wir freuen uns darauf, ihn spielen zu sehen", sagt Tomlinson.

"Ich bin gespannt auf das Spiel und finde es toll, dass mir dieses Vertrauen entgegengebracht wird", sagt Niederberger. "Ich bin zwar etwas nervös, aber ich werde mein Bestes geben, damit wir gewinnen."

Mit 17 Jahren ist der am 26. November 1992 geborene Mathias Niederberger der jüngste Torhüter, der bei einem DEL-Meisterschaftsspiel im Tor der Düsseldorfer EG stehen wird. Niederberger ist momentan nach Daniel Kreutzer der zweite gebürtige Düsseldorfer im Eishockeyteam.

Dass sofort Verbindungen hergestellt werden, verwundert nicht, denn der junge Torhüter ist schließlich der Sohn von Verteidiger-Legende Andreas Niederberger (47/210 Länderspiele), der von 1986 bis 1998 in Düsseldorf spielte und mit der DEG in den 90-er Jahren fünfmal den nationalen Titel holte. "Mein Vater wird auf der Tribüne dabei sein. Das hilft mir auch", sagt Niederberger.

In Ingolstadt stehen Renkewitz oder Niederberger zur Auswahl

Möglich wird der Einsatz des Nachwuchstorhüters, der in der vergangenen Saison schon im DNL-Team überzeugte, durch den Ausfall Jean-Sebastien Aubins. Der Kanadier ist wegen eines Trauerfalls zur Familie nach Montreal gereist. Dort wird am Wochenende sein Großvater beerdigt.

Erst am Montag wird Aubin wieder in Düsseldorf eintreffen. Auch im Auswärtsspiel am Sonntag beim ERC Ingolstadt werden Niederberger und Renkewitz im Kader stehen. Wer spielt, ist noch offen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer