Drayson Bowman traf Samstag gegen Straubing zum 1:0. Archiv
Drayson Bowman traf Samstag gegen Straubing zum 1:0. Archiv

Drayson Bowman traf Samstag gegen Straubing zum 1:0. Archiv

Häfner

Drayson Bowman traf Samstag gegen Straubing zum 1:0. Archiv

Am Samstag feierte der Eishockey-Stürmer seinen ersten Treffer im Rather Dome. Insgesamt steht der 26 Jahre alte US-Amerikaner, der kurz vor Weihnachten für den abgewanderten Travis Turnbull an den Rhein kam, nach fünf Spielen bei vier Scorerpunkten.

Herr Bowman, zwei Tore in den vergangenen beiden Spielen. Wie bewerten Sie ihren Start in Deutschland?

Drayson Bowman: Die letzten beiden Spiele waren richtig gut. So zu gewinnen, macht sehr viel Spaß. Ich spiele mit viel Einsatz und hoffe, dass ich dem Team irgendwie helfen kann.

Sind Sie neben dem rein Sportlichen auch schon im Team angekommen?

Bowman: Ja, ich fühle mich sehr gut. Es hat zum Glück nicht so lange gedauert. Als ich den Flug mal aus den Knochen hatte und der Jetlag weg war, fühlte ich mich gleich gut. Ich bin sehr froh, hier zu sein.

Sie scheinen eine gute Ergänzung der Reihe mit Rob Collins und Daniel Kreutzer zu sein. Die beiden bringen Erfahrung rein, Sie Tempo und Torgefahr. Wie ist das Zusammenspiel für Sie?

Bowman: Es ist großartig, mit den beiden zu spielen. Sie bewegen den Puck richtig gut und haben ein gutes Auge. Ich muss nur mein Tempo nutzen und mich freilaufen, sie finden mich schon. Das passt schon sehr gut zusammen.

Wie fühlt es sich an, ganz oben in der Tabelle zu stehen? Merkt man, dass die Gegner noch mehr aus sich herausholen?

Bowman: Ich bin noch nicht lange genug hier, um das zu beurteilen zu können. Aber es ist in jeder Liga dasselbe.

Nun kommt Iserlohn. Das ist immer ein besonderes Spiel mit viel Härte und Action.

Bowman: Ich habe nur gesehen, dass sie in der Tabelle sehr gut dastehen. Die Härte macht mir gar nichts aus, ich freue mich drauf. bes

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer