Michael Davies
Ex-DEG-Spieler Michael Davies war in der vergangenen Saison für drei Monate gesperrt worden. In einer Doping-Probe waren Spuren verbotener Substanzen festgestellt worden.

Ex-DEG-Spieler Michael Davies war in der vergangenen Saison für drei Monate gesperrt worden. In einer Doping-Probe waren Spuren verbotener Substanzen festgestellt worden.

Imago

Ex-DEG-Spieler Michael Davies war in der vergangenen Saison für drei Monate gesperrt worden. In einer Doping-Probe waren Spuren verbotener Substanzen festgestellt worden.

Düsseldorf (dpa). Eishockey-Traditionsclub Düsseldorfer EG hat die Klage des ehemaligen Spielers Michael Davies bestätigt. Der 29 Jahre alte Stürmer will nach Medienberichten vor dem Arbeitsgericht Düsseldorf Schadensersatz beim derzeitigen Tabellenführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einklagen.

Davies war in der vergangenen Saison für drei Monate gesperrt, weil in einer A-Probe Spuren einer verbotenen Substanz festgestellt worden waren. In diesem Zeitraum sei Davies, der mittlerweile bei den Hamburg Freezers spielt, von der DEG kein Gehalt gezahlt worden. Der Streitwert soll bei 150 000 Euro liegen.

Die DEG wollte sich zu Einzelheiten nicht äußern, betonte aber in einer Pressemitteilung: «Der Club legt Wert auf die Feststellung, sich dem Spieler Michael Davies gegenüber stets fair und vertragsgemäß verhalten zu haben.»

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer