Korbinian Holzer, Patrick Reimer und Jason Holland im Nationaltrikot.
Korbinian Holzer, Patrick Reimer und Jason Holland im Nationaltrikot.

Korbinian Holzer, Patrick Reimer und Jason Holland im Nationaltrikot.

Schulz

Korbinian Holzer, Patrick Reimer und Jason Holland im Nationaltrikot.

Düsseldorf. Die olympischen Winterspiele in Vancouver rücken näher und drei Düsseldorfer haben Aussichten, dabei zu sein. Wenn in 40 Tagen die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ins Turnier startet, dann könnte mit Korbinian Holzer, Jason Holland und Patrick Reimer ein Trio der DEG auflaufen.

Zumindest gehören die drei zum vorläufigen Kader von Bundestrainer Uwe Krupp. "Olympia ist das größte, was ein Sportler erleben kann. Viel größer als eine WM. Jetzt muss ich es dem Bundestrainer in den nächsten Spielen mit der DEG so schwer wie möglich machen, mich noch zu streichen", so Holzer.

Holland, dessen Nominierung eher umstritten ist, war beim 7:1 in Hannover an drei Toren beteiligt. "Das war wunderbar. Die Nominierung hat mir einen Schub gegeben, den ich nun auch für die DEG nutzen will."

Daniel Kreutzer hingegen kann zumindest noch auf die WM hoffen. "Ich habe ihn nicht ausgemustert", sagte Uwe Krupp zuletzt. tsch

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer