Am Sonntag geht es gegen Oberligist Essen. Nächste Woche misst sich das Team mit Schweizer Top-Teams.

Marcel Brandt, Daniel Kreutzer und Tim Conboy (v.l.n.r.) streiften im Treibgut an der Ronsdorfer Straße die neuen Trikots über. Das dritte Trikot ist in der kommenden Spielzeit in blau gehalten – in Erinnerung an das Meisterjahr von 1967. Damals spielte die DEG auch in dieser Farbe.
Marcel Brandt, Daniel Kreutzer und Tim Conboy (v.l.n.r.) streiften im Treibgut an der Ronsdorfer Straße die neuen Trikots über. Das dritte Trikot ist in der kommenden Spielzeit in blau gehalten – in Erinnerung an das Meisterjahr von 1967. Damals spielte die DEG auch in dieser Farbe.

Marcel Brandt, Daniel Kreutzer und Tim Conboy (v.l.n.r.) streiften im Treibgut an der Ronsdorfer Straße die neuen Trikots über. Das dritte Trikot ist in der kommenden Spielzeit in blau gehalten – in Erinnerung an das Meisterjahr von 1967. Damals spielte die DEG auch in dieser Farbe.

DEG

Marcel Brandt, Daniel Kreutzer und Tim Conboy (v.l.n.r.) streiften im Treibgut an der Ronsdorfer Straße die neuen Trikots über. Das dritte Trikot ist in der kommenden Spielzeit in blau gehalten – in Erinnerung an das Meisterjahr von 1967. Damals spielte die DEG auch in dieser Farbe.

Düsseldorf. Die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga rückt näher. Das wurde am Mittwoch im Treibgut an der Ronsdorfer Straße auf zweierlei Weise deutlich. Einerseits präsentierten die DEG-Spieler Marcel Brandt, Daniel Kreutzer und Tim Conboy die neueste Ausgabe des zur Identifikation der Profis wichtigsten Teiles der Spielkleidung, andererseits sprach Trainer Christof Kreutzer über den am Wochenende bevorstehenden ersten Test mit und am Gegner.

„Wir sind immer heiß auf das erste Spiel“, sagte der 49-Jährige mit Blick auf das Duell mit dem Oberligisten und Kooperationspartner ESC Moskitos Essen sowie die bisherige Saisonvorbereitung. „Die drei Wochen Vorlauf mit Eistraining haben uns gut getan. Jetzt wieder in den Wettkampfmodus zu kommen, ist aber ebenso wichtig.“ In der kommenden Woche reist der DEG-Tross wieder in die Schweiz und wird dort zwei Spiele gegen hochkarätige Gegner (EV Zug und Ambri Piotta) absolvieren. „Diese Vergleiche auf hohem Niveau sind wichtig für uns, auch in dieser frühen Phase. Das haben wir im vergangenen Jahr gesehen“, erklärte Kreutzer.

Marcel Brandt trainiert bereits wieder mit dem Team

Nicht mit in die Schweiz reisen wird Marcel Brandt. Der Stürmer, der sich Anfang Juni einer Hüft-Operation unterziehen musste, wird stattdessen noch einmal nach Straubing fahren, um sich dort untersuchen zu lassen. „Ich fühle mich schon wieder ganz gut“, erklärte der 24-Jährige, der bereits am Mannschaftstraining teilnimmt. „Den musst du immer bremsen. Marcel ist schon sehr weit, wird aber noch ein bisschen Aufbautraining benötigen“, sagte Kreutzer.

Gegen Essen werden die Nachwuchsspieler Hagen Kaisler, Leon Niederberger und Nicklas Mannes für die Moskitos auflaufen. „Wir wollen die ein oder andere Form der Taktik testen“, verriet der DEG-Cheftrainer seine Pläne.

Für Christoph Gawlik wird das Duell beim Oberligisten der erste Härtetest unter Wettkampfbedingungen nach seinem Kreuzbandriss und einem Jahr Pause. Daher wollen Kreutzer und sein Co-Trainer Tobias Abstreiter die Eiszeit für den Bayern möglicherweise noch dosieren.

Stefan Adam, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH, sagt über die neuen Trikots: „Mit dem rot-gelben Heimtrikot berücksichtigen wir die Wünsche vieler Fans. Das Dritte hat mit Blau eine für DEG-Trikots außergewöhnliche und spannende Farbgebung.“

Morgen feiert die DEG im Treibgut an der Ronsdorfer Straße ihr Sommerfest unter dem Motto „Hockey on the beach“. Der Eintritt ist frei, Beginn ist um 19 Uhr. Zugleich findet am Wochenende im Stahlwerk eine Trikot-Börse statt. Dazu kommen nicht nur Sammler aus Deutschland. Fans können dort auch seltene Jerseys aus Nordamerika und Skandinavien finden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer