Der Ex-Augsburger verwandelt für die DEG den entscheidenden Penalty.

Zweifacher Torschütze in Augsburg: Tyler Beechey.

Schönberger, Bild 1 von 2

Tyler Beechey hat der Düsseldorfer EG einen gelungenen Jahresauftakt beschert. Der 29-Jährige verwandelte im Penaltyschießen seinen Versuch und erzielte so an alter Wirkungsstätte im Curt-Frenzel-Stadion vor 4203 Zuschauern den Treffer zum 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 0:0) bei den Augsburger Panthern. „Ich bin sehr glücklich, dass wir hier zwei Punkte geholt haben“, sagte Trainer Jeff Tomlinson.

Der wollte sich vor dem Spiel am Lech vom elften Tabellenplatz der Augsburger nicht blenden lassen. „Die befinden sich in einer Art Überlebenskampf um die Play-off-Teilnahme und werden uns alles abverlangen.“ Zudem war die DEG durch das 5:1 der Panther über Mannheim gewarnt und begann deshalb sehr konzentriert. Auch die mehr als einwöchige Pause war nicht zu spüren.

Dennis Endras, Deutschlands Nummer eins, beweist seine Stärke

Nowak (1.), Courchaine mit einem Pfostentreffer (3.), Kaufmann (5.), Collins (6.) und Beechey (8.) hätten schon früh und oft treffen können, doch Dennis Endras im Tor der Fuggerstädter zegte, warum er Deutschlands Nummer Eins ist. Die Gastgeber verschafften sich dann Luft und hatten bei drei Überzahlsituationen ihrerseits mehrere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen.

Beechey sorgt für die Führung, Kreutzer trifft per Schlagschuss

Davon gewarnt, zog die DEG das Tempo wieder an und wurde in der 27. Minute auch belohnt. Ausgerechnet Tyler Beechey brach an alter Wirkungsstätte den Bann. Augsburg aber konterte bei klirrender Kälte postwendend mit seiner Paradereihe. Darin Olver gelang nach nur 120 Sekunden der Ausgleich. Doch wiederum nur vier Minuten später holte sich die DEG die Führung zurück. Daniel Kreutzer wuchtete den Puck mit einem für ihn seltenen Schlagschuss in die Maschen. Allerdings ließ sich die DEG im Schlussabschnitt den Schneid abkaufen und musste durch Tallackson den erneuten Ausgleich hinnehmen (54.).

 Tor: Endras (Conti); Abwehr: Kohl, Paiement – D’Aversa, Kettemer – Seifert, Fletcher - Wycisk; Angriff: Tallackson, Olver, Clarke – Wanvig, Stevenson, Bentivoglio – O’Connor, Smith, Armstrong – Schnitzer, Flache, Szwez

Tor: Aubin (Niederberger); Abwehr: Nowak, Holland – Hedlund, Roach – Pokulok, Bazany - Dinger; Angriff: James, Beechey, Kaufmann – Kreutzer, Collins, Reimer – Courchaine, McCutcheon, Danner – Hinterstocker, Murphy

Willi Schimm (Waldkraiburg); Zuschauer: 4203

0:1 (26:39) Beechey (James, Kaufmann), 1:1 (28:51) Olver (Clarke, Tallackson), 1:2 (32:21) Kreutzer (Roach, Reimer); 2:2 (53:38) Tallackson (Olver); 2:3 Beechey (Penalty)

Augsburg 6 – DEG 6

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer