Bei der vierten Auflage gingen 150 Sportler an den Start. Robles gab Autogramme.

Ein starkes Trio im Stabhochsprung: Tim Lobinger (r.), Danny Ecker (l.) und Raphael Holzdeppe (M.).
Ein starkes Trio im Stabhochsprung: Tim Lobinger (r.), Danny Ecker (l.) und Raphael Holzdeppe (M.).

Ein starkes Trio im Stabhochsprung: Tim Lobinger (r.), Danny Ecker (l.) und Raphael Holzdeppe (M.).

dpa

Ein starkes Trio im Stabhochsprung: Tim Lobinger (r.), Danny Ecker (l.) und Raphael Holzdeppe (M.).

Düsseldorf. Ein Leichtathletik-Olympiasieger, ein Olympia-Zweiter, sieben Weltmeister und sechs Europameister verliehen dem PSD Bank Meeting am Freitag in Düsseldorf trotz der verletzungsbedingten Absage von Hürden-Weltrekordler Dayron Robles (Kuba) internationale Klasse. Angeführt wird die Liste der rund 150 Starter jetzt vom Russen Juri Borsakowski, 2004 in Athen Olympiasieger über 800 m, und dem kurzfristig von Meeting-Direktor Marc Osenberg verpflichteten Ismail Ahmed Ismail aus dem Sudan, der in Peking über die gleiche Distanz die Silbermedaille gewonnen hat. Robles dagegen wird nicht nur in Düsseldorf fehlen, wegen seiner Entzündung im Oberschenkel verzichtet der Olympiasieger auch auf alle weiteren Hallenstarts in diesem Winter. "Es ist zwar keine schwere Verletzung, aber ein Start hier in Düsseldorf ist leider nicht möglich", sagte Robles. "Die Hallen-Saison ist für mich damit beendet. Meine Konzentration gilt jetzt voll und ganz der Freiluftsaison." Der 22-Jährige war dennoch in der Halle. "Ich will meinen Fans für Autogramme zur Verfügung stehen und meine Landsleute unterstützen", sagte er vorher.

Zu den weiteren Höhepunkten bei der vierten Auflage des Meetings, das wie in den Vorjahren von der sportAgentur Düsseldorf vermarktet wird und bei dem die PSD Bank Rhein-Ruhr eG bereits zum vierten Mal als Sponsor von der Partie ist, zählten allen voran die beiden Entscheidungen im Dreisprung, die 60 m Hürden der Frauen und die Stabhochsprung-Entscheidung bei den Männern mit den ’Altmeistern" Tim Lobinger (36) und Danny Ecker (31) und ihrer jugendlichen Konkurrenz, angeführt vom U20-Weltrekordler und Olympia-Achten Raphael Holzdeppe (19), Studenten-Weltmeister Alexander Straub (25) und dem neuen Leverkusener Hoffnungsträger Tobias Scherbarth. Der 23-Jährige düpierte erst am vergangenen Wochenende in Stuttgart mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,76 m die komplette deutsche Stab-Elite und will dies nun auch in Düsseldorf wiederholen.

Die vergangenen beiden Auflagen im Arena-Sportpark waren jeweils weltweit das siebtbeste Leichtathletik-Sportfest der gesamten Hallensaison. Das Meeting 2008 lag sogar noch vor den Veranstaltungen in New York, Boston oder Athen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer