Fünf Siege bei Crosslauf-Meisterschaften

Düsseldorf. Es war der „Tag des ART“ in der Merheimer Heide . Fünf Siege gab es im Crosslauf im Rahmen- Wettbewerbe der Nordrhein-Crosslauf- Meisterschaften in Köln-Höhenberg. Dabei war die Leistung des zwölfjährigen Fynn Zenker bei dem 13-Jährigen über 2,1 Kilometer in 8:22 Minuten am höchsten zu bewerten.

Fynn Zenker konnte vorher wegen einer hartnäckigen Verletzung einige Monate nicht trainieren. Einen Zweikampf zwischen den beiden elfjährigen Camillo Dünninger (8:46 Minuten) und Alexander Borck (8:56) führte für den ART zum Doppelsieg. Der zehnjährige Max Kluth (ART) bei den Elfjährigen sowie die ART-Schülerinnen Franziska Jakobs (W 12) und Carlotta Dünninger (W 10) gewannen ebenfalls.

Der achtjährige Laurenz Kluth über 1,2 Kilometer war nur um eine Sekunde langsamer als der Herzogenrather Kristian Vohn. Vater Peter Kluth war von dem spannenden Rennen angetan. „Was die Beiden gezeigt hatten, war fast schon zu schnell für diese Altersgruppe“, sagt er.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer