Ovtcharov und Süß als Doppel schon im Achtelfinale.

Düsseldorf. Beim Pro-Tour-Turnier "Kuwait Open" geht es für die Tischtennis-Profis von Borussia Düsseldorf um Weltranglistenpunkte und 30 000 US-Dollar Siegprämie. "Wir haben am Dienstag alle ganz gut gespielt. Gönnern hat voll dagegen gehalten. So war es für die Zuschauer ein toller Tischtennis-Abend", sagte Christian Süß, der ebenso wie Marcos Freitas und Dimitrij Ovtcharov so seine Schwierigkeiten hatte.

Borussia-Trainer Dirk Wagner sind die nicht entgangen: "Gönnern hat sich wirklich prima geschlagen und unsere Spieler zu guten Leistungen gezwungen." Die Zuschauer haben großartigen Sport gesehen. "Da war alles dabei, was sich der Tischtennis-Fan wünscht", sagte Wagner.

Das dürfte auch auf den Wettbewerb von Kuwait zutreffen, für den Timo Boll, Süß und Ovtcharov im Einzel-Hauptfeld gesetzt sind. Im Doppel sind Ovtcharov/Süß für das Achtelfinale gesetzt.

Das Europameister-Doppel Boll/Süß wird sich seinen einzigen Start im Nahen Osten für die Qatar Open aufbewahren. Von Kuwait City aus reisen Düsseldorfs Tischtennis-Asse anschließend weiter nach Doha, um vom 17. bis 21. Februar an besagten Qatar Open teilzunehmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer