Süß überzeugt beim 3:1

Nationalspieler Christian Süß gewann zwei Spiele beim 3:1 gegen Jülich.
Nationalspieler Christian Süß gewann zwei Spiele beim 3:1 gegen Jülich.

Nationalspieler Christian Süß gewann zwei Spiele beim 3:1 gegen Jülich.

dpa

Nationalspieler Christian Süß gewann zwei Spiele beim 3:1 gegen Jülich.

Düsseldorf. Jülichs Marcos Freitas hatte sich mächtig viel vorgenommen. Der Ex-Borusse wollte im Tischtenniszentrum unbedingt beweisen, dass die vorzeitige Vertragsauflösung mit dem Düsseldorfer Club im Frühjahr "falsch" gewesen sei.

Doch Freitas ging im Auftaktspiel gegen Borussias Christian Süß (Foto) in drei Sätzen unter, am Ende triumphierte sein Ex-Verein vor 380 Zuschauern mit 3:1. Jülichs Topspieler Yang Zi aus Singapur gelang durch ein 3:2 über den noch immer sieglosen Niederländer Trinko Keen der Ausgleich. Doch Seiya Kishikawa gegen Filip Szymanski (3:1) und erneut Süß gegen Yang (3:0) machten den vierten Sieg der Borussia im vierten Liga-Spiel perfekt.

Bereits Donnerstagabend (19 Uhr) geht es für die Düsseldorfer - dann mit Spitzenspieler Timo Boll - in der Arena Düren weiter: Im Rahmen der Reihe "DTTL on Tour" geht es im zweiten Gruppenspiel der Champions League gegen Granada. Am Sonntag folgt das DTTL-Heimspiel gegen den TTC Grenzau (14 Uhr, Staufenplatz). m.g.

Statistik, Einzel: Christian Süß - Marcos Freitas 3:0 (11:9, 11:7, 13:11); Trinko Keen - Yang Zi 2:3 (11:7, 11:13, 9:11, 11:7, 6:11); Seiya Kishikawa - Filip Szymanski 3:1 (11:9, 11:3, 4:11, 11:6); Christian Süß - Yang Zi 3:0 (11:3, 11:5, 11:4)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer