Am Wochenende findet das "Europe Top 12" in Düsseldorf statt.

Lokalmatadoren beim „European Top 12“: Elke Schall (r.) und Timo Boll.
Lokalmatadoren beim „European Top 12“: Elke Schall (r.) und Timo Boll.

Lokalmatadoren beim „European Top 12“: Elke Schall (r.) und Timo Boll.

benefoto

Lokalmatadoren beim „European Top 12“: Elke Schall (r.) und Timo Boll.

Düsseldorf. Nach den Europameisterschaften ist das "Europe Top 12" die zweitwichtigste Veranstaltung im europäischen Tischtennis-Kalender. So darf Düsseldorf stolz sein, zum zweiten Mal nach 2009 dieses Turnier der besten europäischen Spieler und Spielerinnen am kommenden Samstag und Sonntag auszurichten. "Für mich ist das ein Heimspiel und die Chance, meinen Titel zu verteidigen", sagte Timo Boll bei der Präsentation der Veranstaltung im Rathaus.

Auch Elke Schall freut sich auf einen Auftritt vor heimischem Publikum. Denn die Spielerin des TuS Essen-Holsterhausen wohnt in Düsseldorf und geht als amtierende deutsche Meisterin an die Platte. Mit Christian Süß greift neben Boll ein weiterer Borusse am Wochenende zum Schläger. "Christian ist mein Geheimfavorit", erklärte Timo Boll mit einem Lächeln, denn als Europas Nummer 1 will er trotz der nicht optimalen Form die Konkurrenz für sich entscheiden.

Mit Dimitrij Ovtcharov und Patrick Baum sind zwei weitere deutsche Herren am Start. Auch bei den Damen nimmt mit Wu Jiaduo (Kroppach) eine weitere Deutsche teil. Am Samstag sind die Spiele der jeweils vier Dreier-Gruppen, die besten beiden Spieler und Spielerinnen qualifizieren sich für das Viertelfinale. Halbfinale und Finale finden am Sonntag statt. 5000 der 6400 Eintrittskarten sind bereits verkauft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer