wza_872x960_724027.jpeg
André Stimmer kommt vom SC West nach Kalkum.

André Stimmer kommt vom SC West nach Kalkum.

Lange

André Stimmer kommt vom SC West nach Kalkum.

Düsseldorf. In der letzten Saison war der TV Kalkum-Wittlaer neben dem BV 04 die Überraschungsmannschaft der Fußball-Bezirksliga. Als Aufsteiger belegte man am Ende den sechsten Platz. Trotz nur geringer finanzieller Mittel schaffte es Trainer Andreas Strempel, den Kader im Sommer klar zu verbessern. Mit André Stimmer kommt ein routinierter Abwehrspieler, der die Defensive, die schon in der letzten Saison das Prunkstück war, weiter verstärkt.

Vor dem Anpfiff TV Kalkum-Wittlaer

Einen Glücksgriff tat Kalkum mit Dominik Fronz, der beruflich nach Düsseldorf gezogen ist und ab Oktober zur Verfügung steht. Der Defensivakteur kommt von der Reserve des Drittligisten Heidenheim und zeigte in den wenigen Trainingseinheiten bereits seine Klasse. Auch wenn die drei Abgänge teils Leistungsträger, zumindest aber Spieler waren, die immer ihre Einsätze hatten, dürfte der Kader punktuell verstärkt worden sein.

Saisonziel: Andreas Strempel: "Wir waren letztes Jahr Sechster und konnten gute Spieler für uns gewinnen, da kann ich jetzt nicht sagen, dass wir Zehnter werden wollen. Wenn wir unsere Auswärtsschwäche abstellen, können wir wieder ins obere Mittelfeld."

Testspiele: Tuspo Sahm 1:0, FCBüderich 1:0, TuS Homberg 6:0, Germania Ratingen 3:1, Tusa 3:0, SC West II 6:1 Aufstiegsfavorit: "DSC und Monheim sind meine klaren Favoriten", sagt Strempel.

Zugänge: Nuh Demir (BV 04), André Stimmer (SC West), Kai Gröger (VfL Duisburg-Süd), Dominik Fronz (1. FC Heidenheim II), Toni Anicito (vereinslos), René Minack (beruflich in Düsseldorf), Erik Makowski (Wanheim 1900)

Abgänge: Patrick Iversen (Eller 04), Manuel Lembke (Germania Ratingen), Jan Brügger (Mülheimer SV 07)

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer