Agon gibt im Tabellenkeller ein Lebenszeichen.

DJK Agon 08 – SV Hösel 5:1 (2:1)

Kaum ist Agon 08 wieder in heimischen Gefilden, läuft es für das Team von Peter Köppen. Im ersten Saisonspiel auf eigener Anlage fegten die Mörsenbroicher den SV Hösel mit 5:1 vom Platz. „Kompliment an die Mannschaft, heute lief es wirklich optimal“, freute sich Köppen. Torjäger Dennis Reinert brachte die immer noch auf einem Abstiegsplatz befindlichen Gastgeber in Front (10.). Den schnellen Ausgleich durch Werntges (14.) beantwortete Stefan Mauer noch vor der Pause mit einem verwandelten Handelfmeter (40.). Danach ließ Agon nichts mehr anbrennen. Sanchenz Gomez (54.), Florian Sagebiel (72.) und erneut Reinert (75.) sorgten für zufriedene Gesichter bei den „08ern“.

Schwarz-Weiss 06 – BV 04 3:5 (2:3)

Guido Monaco wähnte sich nach Spielschluss schon am Jahresende. „Wir haben so viele Geschenke verteilt, dass man meinen könnte, wir hätten schon Weihnachten“, fasste der Trainer von Schwarz-Weiss 06 die 3:5-Heimniederlage gegen den Aufsteiger BV 04 ironisch zusammen. Vor allem Mustafa Kalkan war dankender Abnehmer. Der Torjäger des BV brach die Gäste mit 2:0 in Führung (8., 14.) und traf auch zum 5:3-Endstand (66.). Dazwischen hatte sich Schwarz-Weiß mit Treffern von Tim Heinze (26.) und Bastian Ziebig (30.) zum 2:2 ins Spiel zurückgekämpft, ehe die Gäste noch vor der Pause einen weiteren dicken Patzer mit dem 2:3 durch Pascal Ryboth bestraften. Dass unmittelbar nach Salim Jahas 2:4 (49.) durch Nikolai Kelm (50.) kurzzeitig noch einmal Spannung aufkam, wurmte Youssef Aitzmani. „Wir haben es unnötig spannend gemacht“, sagte der BV-Trainer.

SG Unterrath – FC Maroc 1:3 (0:0)

Der Aufsteiger FC Maroc ist weiter auf dem Vormarsch. Auch Unterraths Trainer Volker Alsleben kannte die Überlegenheit der Gäste bei deren 3:1-Erfolg an: „Maroc war offensiv brutal stark und einfach präsenter, daher geht das Ergebnis in Ordnung.“ Dabei hielt die SGU im ersten Abschnitt noch gut mit. Dann jedoch folgte der Auftritt von Daniel Mion, der den Liganeuling mit einem tollen Schuss in Führung brachte (51.). Nazer Ilazi mit technisch feiner Einzelleistung (61.) und Soufian Yasir (75.) per direktem Freistoß sorgten für klare Verhältnisse. Danach kam die SGU noch einmal stärker auf. Doch mehr als das Freistoßtor von Bekim Dzeladini (81.) gelang nicht mehr.

TSV Eller 04 – Hilden 05/06 2:1 (2:1)

Einen Arbeitssieg fuhr Eller 04 beim 2:1 über Hilden 05/06 ein. „Man hat gemerkt, dass für beide Teams viel auf dem Spiel stand“, meinte Ellers Coach Michael Kirschner. Seine Elf geriet durch einen von Sebastian Hahn verwandelten Foulelfmeter in Rückstand (14.), drehte den Spieß aber vor der Pause mit einem Doppelschlag um. Zunächst setzte Vitali Golik den Ball aus 20 Metern in den Torwinkel (42.). Eine Minute später besorgte Marvin Bell das 2:1. magi

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer