Der neue Trainer des SFD 75: Karsten Gasper.
Der neue Trainer des SFD 75: Karsten Gasper.

Der neue Trainer des SFD 75: Karsten Gasper.

Matthias Goergens

Der neue Trainer des SFD 75: Karsten Gasper.

Düsseldorf. Wenn ein Trainer mit seinem Team aufsteigt, sollte sein Job sicher sein. Bei den Basketballerinnen des SFD 75 und Trainer Thorsten Watzek war das anders. Nach dem Aufstieg in die Regionalliga äußerte die Mannschaft Kritik am Trainingsstil, bemängelte mangelnde Flexibilität und drohte, den Verein zu verlassen.

Die Klubführung um Abteilungsleiter Frank Wolfgramm einigte sich mit Watzek auf eine Trennung. "Das ist eine sinnvolle Lösung für alle gewesen, und ich freue mich, dass er wieder gut untergekommen ist", so Wolfgramm.

Watzek trainiert das Oberliga-Team der TVJ  Königshardt. Sein Nachfolger beim SFD 75 ist ein alter Bekannter: Karsten Gasper hatte vor zwei Jahren mit dem Team bereits einen Aufstiegsplatz erreicht, wechselte dann für zwei Jahre ins Basketball-Internat der Rhöndorf Dragons.

"Er wollte wieder zurück nach Düsseldorf", sagte Wolfgramm. Gasper soll das Unternehmen Klassenerhalt in der dritten Liga schultern. Aus dem Team hatte sich die komplette Center-Riege verabschiedet: Neben Tina Garschin (Ziel unbekannt) hatten Sandra Wolfgramm und Kerstin Hubrich ihren Rücktritt angekündigt.

Dafür kam aus Neuss Edina Haupt, die aber aus gesundheitlichen Gründen ihre Karriere beenden muss. Neu ist nach mehrjähriger Spielpause Heidrun Lehmkuhl sowie Flügelspielerin Christiane Goerres aus Neuss, dazu Tina Jetzki aus Aachen und Sarah Kroninger aus Kamp-Lintfort.

Zum Saisonstart unterlag der Aufsteiger gegen BBZ Opladen mit 49:83, am zweiten Spieltag 46:70 bei der BGSüdpark Bochum. Am Samstag (16 Uhr) ist das Topteam NB Oberhausen II zu Gast in der Halle an der Theodor-Litt-Straße.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer