Oberligist gewinnt beim starken Aufsteiger mit 28:26

Düsseldorf. Nach dem 28:26 (13:10)-Überraschungserfolg des ART Düsseldorf beim TV Lobberich muss die Frage gestattet sein, was in dieser Saison möglich gewesen wäre, wenn Khalid Khan seine Mannschaft nahezu vollzählig und regelmäßig zur Verfügung gestanden hätte. Durch den Erfolg in Nettetal am Sonntagmorgen hat der ART sich den achten Platz in der Oberliga gesichert.

In Lobberich standen Trainer Khan die erfahrenen Simon Wohlrabe und Jannik Oevermann sowie Shooter Philippe d’Avoine zur Verfügung. Dennoch fehlten Abwehrspezialist Nikolas Neukirchen, Kreisläufer Niko Merten sowie die Youngsters Mario Sobierajski und Tobias Middell.

Von Beginn an zeigte der ART eine engagierte Leistung und zog über die erste Führung (3:2) bis auf 6:3, 9:5 und 10:6 davon. Die Schwarz-Gelben hatten die Chance, den Vorsprung weiter auszubauen, ließen aber gute Chancen ungenutzt. So ging es nur mit einem 13:10 in die Pause. Auch im zweiten Durchgang lagen die Gäste meist in Führung und kamen letztlich hochverdient zu einem 28:26-Sieg. Khalid Khan hob nach dem Sieg Lars Görder hervor, der vor allem in der Schlussphase mit vielen entscheidenden Aktionen maßgeblichen Anteil am Sieg hatte.

Nächsten Sonntag empfängt der ART zum Abschluss die DJK Adler Königshof. Die Partie findet um 11.30 Uhr in der Halle an der Graf-Recke-Straße statt.

ART: O. Middell, Gerdes – Oevermann (1), Rollmann (2), Görder (5), Wohlrabe (5), Brinkhues, Lenzen, d’Avoine (5), Sinnecker (6), Müller (1), Feld, L. Lipperson (3), T. Lipperson

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer