Der Spanier gibt die Zusage für das ATP-Turnier im Mai.

Düsseldorf. 32 Tennisprofis werden vom 19. bis 25. Mai beim ersten Power Horse Cup im Düsseldorfer Rochusclub aufschlagen, fünf stehen bislang auf der Meldeliste für das ATP-Turnier. Am Mittwoch sagte Sandplatzspezialist Nicolas Almagro zu. Der spanische Davis-Cup-Spieler steht auf Rang elf der Weltrangliste und hat bislang zwölf Titel gewonnen, alle auf Sand.

Zuvor hatten schon Janko Tipsarevic (ATP Nr. 9), Philipp Kohlschreiber (Nr. 19), Benjamin Becker (Nr. 56) und Tobias Kamke (Nr. 89) gemeldet. Almagro ist in Düsseldorf kein Unbekannter. 2007 und 2010 schlug der Rechtshänder im Rahmen des World Team Cups für Spanien auf. Der 27-Jährige ist auf jeden Fall gesetzt. Vier Plätze für das Hauptfeld werden in der Qualifikation vergeben, die am 18. Mai bei freiem Eintritt ausgespielt wird.

Der Spanier gewann 2012 das Konkurrenz-Turnier in Nizza

„Wir wollen den Tennisfans hochklassigen Sport bieten und hoffen, dass demnächst weitere Zugpferde zusagen“, sagt Turnierdirektor Dietlof von Arnim. Allerdings hat Düsseldorf bei der Ausrichtung Konkurrenz. Zeitgleich findet in Nizza ebenfalls ein ATP-Turnier statt, bei dem erfahrungsgemäß alle französischen Spitzenspieler aufschlagen. Almagro gewann im vergangenen Jahr in Nizza. Durch die guten Kontakte konnte ihn von Arnim aber von einem Start in Düsseldorf überzeugen. RW

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer